Falkenberger Zoiglmusik feiert das 40-jährige Bestehen
Botschafter mit Musik und Zoigl

Die Falkenberger Zoiglmusik feiert in diesen Tagen ihr 40-jähriges Bestehen. Unser Bild zeigt die aktuelle Besetzung vor dem Wahrzeichen der Marktgemeinde, der Burg. Mit ihrer unverfälschten Art sind die Musikanten zu Botschaftern ihrer Heimat geworden. Mit dabei sind (von links) Hans König, Ulli Ertl, Wolfgang Üblacker, Siegfried Kumeth und Willi Zeidler. Bild: jr
Vermischtes
Kreis Tirschenreuth
14.04.2016
109
0

Die Größen aus Politik und Wirtschaft hören gerne zu, wenn die Falkenberger Zoiglmusik aufspielt. Die fünf Musikanten tragen als Botschafter das untergärige Bier und bodenständige Volksmusik in alle Welt. 40 Jahre bereits. Und ans Aufhören denken sie noch lange nicht.

Tirschenreuth. In diesen Tagen feiern die Vollblutmusiker Jubiläum. Und blicken dabei auf imposante Auftritte zurück. Gastspiele gab es In den vergangenen vier Jahrzehnten auch auf internationalem Parkett. In Lettland war die Gruppe ebenso gefragt wie in Davos oder gar bei der großen Baumaschinenmesse in Shanghai. Ob bei den Heimspielen des 1. FC Nürnberg oder auf der Grünen Woche in Berlin - die Stiftländer fanden stets ein begeistertes Publikum vor.

Und in der Bayerischen Botschaft in der Bundeshauptstadt gehörten die musikalischen Botschafter des Stiftlandes quasi zur Stammbesetzung. Der Applaus von Bundeskanzlerin Angela Merkel für die faszinierende "Musik ohne Noten" klingt heute noch nach.

Und zum "alten Eisen" gehört die Gruppe noch lange nicht. So lange es gesundheitlich geht, wollen Wolfgang Üblacker, Siegfried Kumeth, Hans König, Willi Zeidler und Ulli Ertl weitermachen. Eines verbindet die Musiker ganz besonders. Ihre große Leidenschaft zur Musik, die sie seit ihrer Jugend ausüben. Neben der "Falkenberger Zoiglmusik" waren und sind sie in Orchestern, Kapellen und Chören aktiv tätig.

Sie vereint die Liebe zur Musik und vor allem, dass in geselliger Runde oftmals spontan die Instrumente ausgepackt werden und ohne Noten und ohne Gage musiziert wird. Sie spielen zur Unterhaltung der Gäste und auch zur eigenen Freude. Vor genau 40 Jahren hatte der damalige Bezirksheimatpfleger Dr. Adolf Eichenseer Musikanten zu einem Volkstumsabend nach Pechtnersreuth eingeladen. Mit dabei waren drei Musikanten, die aus Falkenberg stammten. Diese hatten damals schon öfters in der Zoiglstube beim "Kramer-Gust" aufgespielt.

Der Name "Falkenberger Zoiglmusik" war deshalb schnell gefunden. In Pechtnersreuth spielten damals mit: Heiner Maischl (diatonische Knopfharmonika), Josef Mayerhöfer (Geige), Wolfgang Üblacker (Trompete), Rudi Meindl (Klarinette), Willi Zeidler (Gitarre), Dr. Gerd Seidl (Gitarre) und Hans Hautmann (Kontrabass). Die musikbegeisterten Männer blieben in Verbindung und spielten fortan im Freundeskreis, bei Geburtstagen, auf Polterabenden, bei Treibjagden, zur Kirchweih und Fasching auf. In den vier Jahrzehnten hat sich die Besetzung immer wieder mal verändert. Dr. Gerd Seidl schied aus beruflichen Gründen aus. Nach dem Tod von Heiner Maischl übernahm Siegfried Kumeth mit seinem Akkordeon eine führende Rolle. Aufgrund der vielseitigen Instrumente konnte das musikalische Repertoire erweitert werden. Ein schwerer Schlag war das Ausscheiden des legendären "Schreiner-Sepp", alias Josef Mayerhöfer, der mit seiner Geige und seiner Singstimme den ganz besonderen Stil der Gruppe mitgeprägt hatte. Er konnte nicht ersetzt werden.

Auch der Bassist der ersten Stunde, Hans Hautmann, musste aus gesundheitlichen Gründen vor einigen Jahren das Musizieren aufgeben. An seine Stelle trat Hans König, ein versierter vielseitiger Musiker, der hin und wieder auch zum Akkordeon greift und den Bass-Part dann Siegfried Kumeth auf dem Tenorhorn überlässt. Wenn dann Rudi Meindl die Klarinette mit dem Tenorsaxophon vertauscht und Evergreens, Oldies und Swing-Nummern erklingen, dann hat die Gruppe einen anderen Sound drauf.

Seit Mitte 2010 ist Ulli Ertl mit dabei, der den Part (Klarinette, Saxophon) von Rudi Meindl übernahm, nachdem dieser damals in den musikalischen Ruhestand gehen wollte. Ertl ist ebenfalls ein versierter Musiker, war Mitglied der bekannten Weidener Band "Starlights". Als erfahrener Musiker hat er sich schnell in der Gruppe eingelebt. Heute wird die Falkenberger Zoiglmusik ganzjährig gebucht. Die "Welttourneen" managt Wolfgang Üblacker.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.