Koki-Beauftragte tauschen sich über Hilfen für Familien aus
Jede Vernachlässigung melden

Beim Frühjahrstreffen der Koki-Beauftragten des Landkreises stellte Bürgermeister Uli Roth (stehend, Mitte) auch die Gemeinde Krummennaab vor. Bild: den

Krummennaab. Krisen in Familien sollen gar nicht erst entstehen. Darin sah Peter Gold, Leiter Sozialer Dienst am Jugendamt Tirschenreuth, das Ziel der Frühen Hilfen, die in der Arbeit der Koki-Stellen verankert sind. Wie er in der Frühjahrsversammlung der Koki-Beauftragten des Landkreises erklärte, sollen durch präventive Arbeit möglichst früh geeignete Unterstützungsangebote für Familien mit kleinen Kindern angeboten werden.

Da dies nicht immer möglich sei, gebe es zum Beispiel die sozialpädagogische Familienhilfe oder einen Erziehungsbeistand. In einzelnen Fällen sei zum Schutz des Kindes auch eine Herausnahme aus der Familie notwendig. Jeder, der eine Kindeswohlgefährdung oder eine Vernachlässigung bemerke, könne dies beim zuständigen Jugendamt melden, betonte Gold. Ansprechpartner sei der zuständige Sozialpädagoge des Bezirks. Jede Meldung werde überprüft und auf Wunsch anonym behandelt. Über eine Herausnahme entscheide das zuständige Familiengericht.

Rege diskutierten die Teilnehmer die Erreichbarkeit des Jugendamtes an Wochenenden oder Feiertagen. Grundsätzlich gilt hierbei die Empfehlung, sich an die Polizei zu wenden. Sie stelle bei Bedarf den Kontakt zum Amt her.

Marianne Fütterer regte eine sogenannte Tandemlösung an. Dabei engagiere sich der örtliche Koki-Beauftragte mit einem weiteren Partner. Pia Kürschner skizzierte den Aufgabenbereich eines Koki-Beauftragten, der in seiner Gemeinde schauen solle, welchen Bedarf Familien vor Ort haben. Es gebe bereits einige erfolgreiche Projekte wie das Familienzentrum Mittendrin in Kemnath, das Mehrgenerationen-Haus in Mitterteich, den Familienstammtisch in Waldsassen, Nachbarschaftshilfe in Pullenreuth und Begrüßungstreffen für die Neugeborenen mit den Bürgermeistern.

Rathauschef Uli Roth stellte kurz seine Heimatgemeinde vor. Er schätze die Zusammenarbeit mit der Koodinierungsstelle sehr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.