Naturschutzwacht wieder komplett

Zwei neue Naturschutzwächter ernannte Landrat Wolfgang Lippert (links) an Konrad Zier ( und Andreas Krassler. Darüber freuten sich Birgit Üblacker (Untere Naturschutzbehörde) und Personalchef Walter Brucker. Bild: jr
Tirschenreuth. Offiziell in Dienst gestellt wurden zum 1. Juni zwei neue Naturschutzwächter. Der Waldershofer Konrad Zier ist künftig für den Bereich Waldershof, Pullenreuth, Ebnath, Neusorg und Brand zuständig, während der Tirschenreuther Andreas Krassler für den Bereich Tirschenreuth, Bärnau und Plößberg beauftragt ist. Damit, so Landrat Wolfgang Lippert , besteht die Naturschutzwacht des Landkreises wieder aus sieben Personen.

"Naturschutzwächter sind ehrenamtliche Mitarbeiter, die die Untere Naturschutzbehörde unterstützen", informierte der Landrat bei der Bestellung der beiden Neuen. Zu ihren Aufgaben zählen die Kontrolle der Schutzgebiete (Naturdenkmäler, geschützte Landschaftsbestandsteile, Landschaftsschutzgebiete und Naturschutzgebiete), die Aufklärung, Beratung und Information der Bürger über die Zusammenhänge der Natur sowie das Feststellen und Verhüten von Zuwiderhandlungen. Außerdem kommen Naturschutzwächter zur Überwachung von Naturschutzauflagen oder zur Mitwirkung bei Artenschutzmaßnahmen zum Einsatz.

Nachdem die beiden bisherigen Naturschutzwächter Horst Burger und Alois Kraus ihre Arbeit beendet haben, konnten mit Konrad Zier und Andreas Krassler zwei neue Kräfte gewonnen werden. Die dazu erforderlichen Ausbildungskurse haben beide besucht und die vorgeschriebene Prüfung mit Erfolg absolviert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Landrat Wolfgang Lippert (37)Naturschutzwacht (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.