Tirschenreuther Jagdhornbläser holen Stufe Gold
Auf den Punkt fit

Mit der Auszeichnung "Gold" kehrte das Bläserkorps der Kreisgruppe Tirschenreuth im Landesjagdverband vom Wettbewerb in Erding zurück. Bild: ph

Jagdhornblasen ist ein wesentlicher Teil der Jagdkultur. Alle zwei Jahre treffen sich die Jagdhornbläser zum Landeswettbewerb. Die Tirschenreuther sind dabei. Und das zahlt sich aus.

Tirschenreuth. In diesem Jahr trafen sich die bayerischen Jagdhornbläser in der Großen Kreisstadt Erding in Oberbayern zum Wettstreit. Schon seit dem Jahr 1957 gibt es das Jagdhornbläserkorps der Kreisgruppe Tirschenreuth. Seit 1966 nimmt man den Landes-Bläserwettbewerben teil. Im Laufe der Jahre steigerte sich das Korps kontinuierlich und zählt mittlerweile zu den besten Formationen der Oberpfalz. In Erding traten die Tirschenreuther in der Wertungsgruppe G (gemischt, Fürst Pless Hörner und Parforcehörner) an und mussten sich mit 36 anderen Formationen messen.

Neben zwei herkömmlichen Jagdsignalen ("Reh tot" und "Hunderuf") waren mit der "Festfanfare" und mit dem "Hubertusmarsch" zwei weitere Stücke zu präsentieren. Beurteilt wurde jede Gruppe von fünf Sachverständigen hinsichtlich Gesamteindruck, Tonreinheit und notengerechten Vortrag. Und das machten die Tirschenreuther glänzend und vertraten ihren Landkreis in Erding würdig.

Hervorragend durch Hornmeister Peter Hamm vorbereitet, waren die 19 Bläser auf dem Punkt fit und erreichten die Auszeichnung "Gold". Das hohe Niveau des Korps wurde auch durch einen Kommentar in den Bewertungsbögen extra nochmals betont. Das kam nicht von ungefähr. Eine konsequente Vorbereitung mit dann am Schluss zwei Proben pro Woche, lieferte die Grundlage für diesen Erfolg.

Vor der Bekanntgabe der Wettbewerbsergebnisse fand auf dem Schrannenplatz ein großes Gemeinschaftskonzert mit über 800 Bläsern statt. Der Präsident des Bayerischen Jagdverbandes Dr. Jürgen Vocke und Staatsministerin Ulrike Scharf gratulierten den Siegern und bedankten sich für die große Teilnahme.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.