Hauswirtschaftlicher Fachservice bietet seit zehn Jahren breites Dienstleistungsangebot
Fachkundige Hilfe

Die Damen des Hauswirtschaftlichen Fachservice Tirschenreuth mit (sitzend von links), Christine Neuber, Christiana Enslein vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth, Kassier Angela Protschky, und den Vorsitzenden Petra Lang und Antje-Kopp-Lüdemann. Bild: hfz
Wirtschaft
Kreis Tirschenreuth
18.03.2016
132
0

Seit Johanna von Koczian wissen wir: Das bisschen Haushalt kann so schlimm nicht sein. Sagt zumindest ihr Mann. Der Hauswirtschaftliche Fachservice weiß es aber besser.

Tirschenreuth. 365 Tage im Jahr gibt es viel zu tun im Haushalt von Familien, von Singles oder bei Geschäftsleuten. Einkauf, Essenszubereitung, Haus- und Wäschepflege übernehmen, auch mal eine Familienfeier organisieren - da bieten die Damen sach- und fachkundige Hilfe an.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im speziellen Angebot für die ältere Generation. "Selbständiges Leben auf dem Land braucht Versorgungssicherheit", wissen die Mitglieder des Vereins. "Botengänge, Arzt- und Einkaufsfahrten sowie Gespräche verbessern die Lebensqualität des Einzelnen."

Der Hauswirtschaftliche Fachservice Tirschenreuth lebe für die Kunden, beteuerten Vorsitzende Petra Lang und Antje Kopp-Lüdemann bei der Jahreshauptversammlung im neuen "Hutza-Cafe" Neuber in Falkenberg. Viel Lob gab es für die 16 Mitarbeiterinnen, die seit nunmehr 10 Jahren in den Haushalten des Landkreises erfolgreich Hilfe leisten. Das stetige Wachsen der Mitgliederzahl bestätige das Interesse der Bevölkerung an dem Angebot. Petra Lang gab einen umfassenden Überblick zu den geleisteten Arbeitsstunden. Ein Drittel des Umsatzes entfällt demnach auf Sozialeinsätze, die von den Krankenkassen bezahlt werden.

Zu den Aktivitäten des Vereins im Jahr 2015 zählte die Beteiligung an der "50 Plus"-Messe in Tirschenreuth, eine Fortbildung in Wöllershof über Einsätze bei Menschen mit Depressionen und die Teilnahme am Oberpfälzer Tag der hauswirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmerinnen in Schwandorf/Ettmannsdorf.

Mit einer Aktion beim 2. Bauernmarkt am 12. Juni in Kemnath will der Verein sein zehnjähriges Bestehen feiern. Die Damen halten natürlich für interessierte Besucher ein kleines Geschenk bereit, um sich für die Treue zu bedanken.

Im Anschluss zeigte Christiana Enslein, die Fachberaterin vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth, verschiedene Qualifizierungsmöglichkeiten auf, wie fachspezifische Arbeitskreise auf Bezirksebene oder Fortbildungen in der Haushaltstechnik. So könnten sich die Mitglieder weiterbilden und den Qualitätsstandard wahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.