Blutreliquie des Papst Johannis Paul II. in Krummennaab
Heiliges Blut

Die Blutreliquie in einem speziellen Gefäß, aufgestellt in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Krummennaab. Bild: sip
Kultur
Krummennaab
16.03.2016
20
0

Eine besondere Ehre durften die Gläubigen in Krummennaab erleben. Eine Blutreliquie des heiligen Papst Johannes Paul II. machte Station in Krummennaab. Pfarrgemeinderatssprecherin Elfriede Schwarzmeier brachte die Reliquie in die Kirche. Sie erhielt im Altarraum einen Ehrenplatz, um angebetet zu werden. Schwarzmeier durfte hierzu einige Gläubige begrüßen.

"Es sei eine Ehre, eine Blutreliquie des heiligen Papstes in der eigenen Kirche zu beherbergen", betonte sie. Die Reliquienverehrung sei auf den ersten Blick eine etwas skurrile Form des katholischen Glaubens. Aber sie hat dennoch ihren Sinn. Der christliche Glaube sei getragen von dem Glauben der Heiligen. Von solchen Heiligen verehren Gläubige sogar Reliquien, also sterbliche Überreste oder Anhängsel wie Kleidung. Sie glauben, dass der heilige Geist, der Geist Gottes, wirken kann, selbst in die Materie, den Körper, hinein, so die Schwarzmeier zur Reliquie. Die Pfarrgemeinderatssprecherin zeigte Fotos und Filme über das Leben und Wirken des verstorbenen Papstes. Zum Abschluss spielte sie noch ein extra für den Papst geschriebenes Lied ein. Pater James erteilte am Sonntag nach dem Gottesdienst mit der Reliquie einen Einzelsegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Blutreliquie (3)Papst Johannis Paul II. (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.