Tournee-Oper Mannheim in Mehrzweckhalle
Berühmte Vorbilder

Drittklässler als Blumen sowie Viertklässler als Fische unterstützten Opernfee Bella bei ihrer Suche nach den Orchesterinstrumenten, Lehrerin Beate Mark (hinten, Mitte) durfte als Dirigentin einspringen und den fliegenden Holländer heiraten. Bild: den
Kultur
Krummennaab
15.03.2016
18
0

Aufregend und frech-bunt führte die Opern-Fee Bella die Krummennaaber Grundschüler auf eine klangvolle Erlebnisreise durch die Welt der Musik. Die Tournee-Oper Mannheim war zu Gast in der Mehrzweckhalle.

Die Erst- bis Viertklässler lauschten andächtig dem Operngesang und halfen Bella lautstark bei ihrer Suche nach den Instrumenten. Diese sind nämlich einfach verschwunden. Sarastro übergibt Bella die Zauberflöte, und diese macht sich auf zum fliegenden Holländer.

Auf einer Wiese findet sie, begleitet von den Drittklässlern in Blumenkostümen, die Holzblasinstrumente. Auch die Blechbläser und Schlaginstrumente sind schnell wieder auf dem "Pizza-Platz" versammelt.

Mit Hilfe der Zauberflöte vertreibt Bella Monostatos im Schloss von Don Giovanni. Dort trifft sie auch auf Papageno, den Vogelhändler mit seinem berühmten Lied. Gut vorbereitet hatten die kleinen Opern-Gäste mit ihren Lehrern die Arie von Bella. Gemeinsam mit der Opern-Fee sangen sie text- und melodiesicher ihr Lied. Auch auf der Bühne zeigten die Schüler ihr Talent.

So schlüpften die Viertklässler in die Rollen von Fischen und machten sich mit Bella auf zum fliegenden Holländer. Der löste - "verflixt und zaubergeflötet" - das letzte Rätsel: ein Lehrer für die Instrumente fehle noch. Und dem fliegenden Holländer übrigens eine Braut. Beide Aufgaben übernahm Lehrerin Beate Mark. Zur großen Freude der Schüler schlüpfte sie in die Rolle der Dirigentin und heiratete den Piraten.

Nach dem langanhaltenden Schlussapplaus sangen die Darsteller gemeinsam mit den Kindern noch einmal das Lied von Bella. Diesmal sogar begleitet von zwei Flötenspielerinnen der Grundschule, die das Stück auf ihren Instrumenten extra eingeübt hatten. Zum Schluss beantworteten die beiden Darsteller die zahlreichen Fragen der Kinder und gaben ihren Fans Autogramme.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.