CSU wandelt intensiv auf tiefen historischen Spuren
Nicht nur Bier in Kulmbach

Die "schwarzen Brüder und Schwestern" aus Thumsenreuth und Krummennaab erkundeten die vielen interessanten Seiten von Kulmbach. Bild: hju
Lokales
Krummennaab
18.09.2015
1
0
Die Bierstadt Kulmbach war das Ziel des Ausflugs der CSU Krummennaab/Thumsenreuth. Neben den "flüssigen Sehenswürdigkeiten" standen auch die Plassenburg und der Altstadtkern auf dem Programm. Die Wirtin im Kommunbräu empfing die Reisegruppe und führte sie durch die Brauerei.

Die Gruppe lernte, dass die Kommunbräu 1992 nicht nur als Gegenbewegung zur Industrialisierung der fränkischen Bierlandschaft, sondern auch zur Pflege der alten fränkischen Wirtshauskultur als Genossenschaft entstand. Besonders interessant war zu beobachten, wie die Abfüllung tatsächlich ausschließlich in Handarbeit erfolgte.

Nach der Führung stärkte sich die Gruppe mit "Schäufla" und fränkischem Sauerbraten. Alle Teilnehmer der Fahrt waren begeistert und bedankten sich bei Organisator Matthias Reul für den gelungenen Tagesausflug.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401135)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.