Fische geben sich maulfaul

Volkmar Sirtl und Laura Wächter vermessen den Siegerfisch: Der Karpfen mit 47 Zentimeter Länge bescherte ihr drei Tüten Süßigkeiten. Bild: den
Lokales
Krummennaab
07.09.2015
1
0
"Petri heil" hieß es für 26 Mädchen und Jungen am Beckenweiher in Premenreuth. Sie hatten sich für das Schnupperangeln angemeldet. Jugendbeauftragter Andreas Heinz sowie Klaus Wächter, Marius Hederer, Franz Horn, Jürgen Weiß und Volkmar Sirtl vom ASV Reuth kümmerten sich um die Nachwuchsangler. Nach einer Einweisung zur Angeln versuchten alle bei kühlen Temperaturen ihr Glück. Leider waren die Fische nicht zum Beißen zu bewegen, auch ihnen war es etwas zu kalt. So gingen den Kindern an diesem Herbstmorgen nur zehn Fische an die Angel.

Um nicht zu verhungern, hatte Heinz vorgesorgt und für die Mädchen und Jungen Wurstsemmeln und Limo besorgt. Bei der Siegerehrung fischten sich die Kinder Süßigkeiten. Die Erstplatzierte, Laura Wächter, durfte sich drei Tüten schnappen. Sie hatte einen Karpfen mit 47 Zentimeter an der Angel. Die Zweitplatzierten Oliver Fenzl und Mary-Jane König erhielten zwei Tüten Gummibärchen. Ihre Fische maßen 42 Zentimeter. Luis Weiß als Drittplatzierter zog einen Karpfen mit 40 Zentimeter aus dem Beckenweiher. Mit einem kräftigen Applaus dankten die Kinder den Betreuern des ASV Reuth.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.