Flötenkreis stürmt fröhlich die Burgruine

Flötenkreis stürmt fröhlich die Burgruine (den) Die erwachsenen Mitglieder des evangelisch-lutherischen Flötenkreises Krummennaab-Thumsenreuth machten sich auf den Weg zu einer Wanderung auf den Weißenstein zur stolzen Burgruine. Bewegung und Zeit zur Unterhaltung standen im Mittelpunkt. Die vereisten Stufen der Ruine zu erklimmen, war nicht jedermanns Sache, trotzdem wagten sich viele an die Erstürmung der Burg. Das sonnige Wetter lud ein zum Verweilen rund um das alte Gemäuer. Den Berg hinunter ging e
Lokales
Krummennaab
13.03.2015
2
0
Die erwachsenen Mitglieder des evangelisch-lutherischen Flötenkreises Krummennaab-Thumsenreuth machten sich auf den Weg zu einer Wanderung auf den Weißenstein zur stolzen Burgruine. Bewegung und Zeit zur Unterhaltung standen im Mittelpunkt. Die vereisten Stufen der Ruine zu erklimmen, war nicht jedermanns Sache, trotzdem wagten sich viele an die Erstürmung der Burg. Das sonnige Wetter lud ein zum Verweilen rund um das alte Gemäuer. Den Berg hinunter ging es naturgemäß etwas schneller. Beim Absteigen steigerte sich auch die freudige Erwartung der Gruppe. Zum Abschluss des Ausfluges stand nämlich noch eine Einkehr ins Marktredwitzer Haus an. Gemütlich klang das Erlebnis in der warmen warmer Stube zum Wohlgefallen aller aus. Bild: den
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.