Krummennaab verdankt ihm viel

Glückwünsche überbrachten Horst Weiße (hinten, von links) Hans Mark, Bürgermeister Uli Roth und zweiter Bürgermeister Reinhard Naber. Mit dem Jubilar freuten sich Ehefrau Ilse (rechts) und Tochter Petra. Bild: den
Lokales
Krummennaab
08.12.2014
9
0

Sein Einsatz für die Gemeinde war beinahe legendär, seine Verdienste für die Genossen vielfältig. Kein Wunder, dass Horst Weiße zum 80. Geburtstag ein großer Bahnhof erwartete.

Zahlreiche Gratulanten beglückwünschten Horst Weiße zum Achtzigsten. Dem SPD-Ehrenmitglied machten Vorsitzender und Bürgermeister Uli Roth sowie Hans Mark ihre Aufwartung. Reinhard Naber gratulierte als Nachfolger im Amt des zweiten Bürgermeisters. Weißes Gattin Ilse hatte für die vielen Gäste die Kaffeetafel gedeckt.

Horst Weiße wurde 1934 in Leipzig geboren, die Familie flüchtete 1944 nach Röthenbach. Weiße besuchte in Premenreuth die Schule und machte anschließend seine Lehre bei der Firma Seltmann. Der Porzellanfabrik blieb er sein gesamtes Arbeitsleben treu, bis zum Renteneintritt 1994 war er in der Lohnbuchhaltung beschäftigt. Die Eltern von Horst Weiße zogen 1953 nach Landsberg am Lech um, er blieb dagegen in der Oberpfalz. Aber nicht nur die Arbeit hielt ihn hier. 1956 heiratete er seine Ilse standesamtlich in Premenreuth, zwei Tage später kirchlich in Landsberg am Lech. Die Töchter Petra und Ulrike komplettierten die Familie, die sich in Krummennaab auf der Scheibe ihr Heim geschaffen hatte. Enkelsohn Alexander gratulierte natürlich auch zum Jubeltag.

Die politischen Verdienste von Horst Weiße sind fast schon legendär. 1972 zog Horst Weiße für die SPD in den Gemeinderat ein. Nur eine Wahlperiode später, 1978, wählten ihn die Gemeinderäte zum zweiten Bürgermeister. Dieses Amt bekleidete er dann 30 Jahre bis zu seinem Ausscheiden 2008. Bürgermeister Roth ernannte Weiße 2011 zum Ehrenbürger der Gemeinde. Er trug sich ins Goldene Buch ein und erhielt den Ehrenbürgerbrief. Davor hatte Weiße bereits zahlreiche Ehrungen erhalten. So dankte ihm bereits im Jahr 2008 die Regierung der Oberpfalz für seine besonderen kommunalpolitischen Verdienste. Die Feuerwehr Krummennaab gratulierte ihrem langjährigen Mitglied ebenso wie der TSV Krummennaab und der B800.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.