Krummennaaber Wehr zeichnet Franz Fichtner aus - "Klammer im Dorf"
Sieben Jahrzehnte dabei

Lokales
Krummennaab
10.01.2015
7
0
"Vor zehn Jahren konnte ich es schon kaum glauben und jetzt sind es bereits 70 Jahre", staunte der Jubilar. Franz Fichtner sagte diese Worte, als er bei der Generalversammlung der Wehr für sieben Jahrzehnte Feuerwehrkamerad eine Auszeichnung erhielt.

"Dann machen wir das in zehn Jahren einfach wieder", wünschte Vorsitzender Matthias Reul. Für 25 Mitgliedschaft gab es eine Ehrung für Sonja Ehrenreich. "Sie war damals die erste Feuerwehrfrau in Krummennaab und die erste Atemschutzträgerin im Landkreis Tirschenreuth", berichtete Kommandant Wolfgang Bauer stolz. Ehrenkommandant ist er bereits, jetzt erhielt Karl-Heinz Krenkel die Auszeichnung für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Auch Karl Götz und Josef Fenzl sind schon 50 Jahre der Feuerwehr treu. 60 Jahre sind bereits Xaver Rosner, Karl Purucker und Erich Heining Mitglieder. Bürgermeister Uli Roth zollte bei der Generalversammlung den zahlreichen Tätigkeiten, Aus- und Fortbildungen der Feuerwehrkameraden Respekt und Anerkennung. Sie seien die "Klammer" im Dorf, immer zur Stelle, bei jedem Fest dabei.

Die Berichte von Vorsitzendem Matthias Reul und des Kommandanten Wolfgang Bauer sprächen von Stärke. Roth versprach, dass die Gemeinde den Ausflug der Jugendgruppe zur Bowlingbahn übernehme und auch die Hälfte der Buskosten beim Vereinsausflug. Dafür gab es Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.