Ohne Tüte

Ein Bild aus lange vergangenen Tagen. Die heutige Schulsekretärin Karoline Sieder drückte vor 50 Jahren erstmals die Schulbank. Bild: den
Lokales
Krummennaab
05.08.2015
2
0

Genau 50 Jahre nach ihrer Einschulung feierte Karoline Sieder ihren Abschied. Beide Male in der Krummennaaber Grundschule.

Dieses Mal ohne Schultüte, dafür mit einem großen Blumenstrauß von Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzendem Uli Roth. Rektorin Elisabeth Holzinger würdigte ihre Arbeit im Sekretariat und verlas die berufliche Vita von Sieder.

Vor 50 Jahren betrat sie das erste Mal das Schulhaus, damals als Erstklässlerin mit Schultüte. Nach sechs Jahren Grundschulzeit ging Sieder an die Realschule in Neustadt. Nach dem Abschluss 1975 saß sie im Kultusministerium in München im Vorzimmer von Dr. Gruber, dem damaligen Juristen im Sportreferat. Als ihre Mutter erkrankte, kehrte Karoline wieder zurück in die Heimat und fing 1980 am Schulamt in Neustadt an. Fünf Jahre später nahm sie ihren Platz im Sekretariat in der Grundschule Krummennaab ein. Von ihren Kontakten nach Neustadt und München profitierten drei Rektoren: Helmut Renz, Gabriele Wachter-Kauschinger und Elisabeth Holzinger.

Allerdings geht es jetzt für den "guten Geist im Büro" noch nicht in den Ruhestand. Karoline Sieder, die auch bisher schon in der Schule Erbendorf eingesetzt war, wird in der Steinwaldstadt weiter Dienst tun. Die Entscheidung für die Teilzeit sei ihr sehr schwer gefallen, so Sieder. Aber die Gesundheit spiele eben nicht mehr so mit.

Holzinger wünschte ihr viel Energie und eine stabile Gesundheit und persönlich viel Freude und Zuversicht. Als Anerkennung und Dank überreichte sie ihr eine Karte mit der Unterschrift aller Lehrer und ein Glückshufeisen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1548)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.