Pfarreiengemeinschaft plant Reise auf den Subkontinent
13 Tage in Indien

Lokales
Krummennaab
29.08.2015
16
0
Die Pfarreiengemeinschaft Krummennaab-Premenreuth plant vom 27. Januar bis 8. Februar 2016 einen 13-tägigen Aufenthalt in Indien. Diese Studienreise eröffnet eine Jahrtausende alte Erlebniswelt, von den üppig dekorierten Palästen in Rajasthan bis hin zu den farbenfrohen Volkstänzen in Kerala. Durch Begegnungen mit Einheimischen soll den Reisenden das wahre Indien näher gebracht werden.

In den Dörfern trifft man auf Kunsthandwerker, die Goldschmuck und Seiden-Saris herstellen. Man lernt die traditionellen Ernte und Bewässerungsmethoden eines Landes kennen, in dem heute noch 70 Prozent der Bevölkerung in der Landwirtschaft arbeiten. Eine Dorfschule, Feste, Hindu- Tempel, Moscheen und andere Gotteshäuser stehen auf dem Programm. Reiseroute: Cochin (Synagoge, St. Francis Kirche), Kodungalloor; Thekkady (Cardomon-, Tee-, Kaffee- und Gewürzplantagen), Alleppey, Kumarakom, (Backwaters), Dehli (Regierungsviertel, Rotes Fort Moschee), Agra (Rotes Fort und Taj Mahal, Fatepur Skri), Jaipur (Amber Fort, City Palast, Palast der Winde).

Der Reisepreis beträgt im Doppelzimmer mit Halbpension 2195 Euro, Einzelzimmerzuschlag 530 Euro. Bei Anmeldung sind 500 Euro Anzahlung zu leisten. Im Reisepreis sind enthalten: Bustransfers, Flüge, Übernachtungen im 5-Sterne-Luxushotel, sämtliche Eintrittsgelder, Versicherungen und Visagebühren. Trinkgelder gehen extra. Informationen bei P. Dr. James Mudakodil, katholisches Pfarramt Krummennaab, Telefon 09682/ 2244, oder über E-Mail jamesmudakodil@ yahoo.com. Anmeldungen bis 10. Oktober.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.