St.-Marien-Kinder buddeln auf dem Kartoffelacker
Tolle Knollen

Auf dem Kartoffelacker der Familie Neubauer klaubten die Mädchen und Buben des Kinderhauses St. Marien die begehrten braunen Knollen auf. Klar, dass es im Kindergarten demnächst viele Kartoffelgerichte gibt. Bild: den
Lokales
Krummennaab
23.09.2014
6
0
Ausgerüstet mit Gummistiefeln und Eimer machten sich die Kleinen des Kinderhauses St. Marien mit dem Bus auf den Weg nach Ödwalpersreuth. Dort warteten schon Herbert und Brigitte Neubauer auf ihre kleinen Gäste. Die Familie Neubauer, deren Tochter Stefanie in der Krippengruppe arbeitet, hatte die Mädchen und Jungen zum Kartoffelklauben auf ihr Feld eingeladen.

Zuerst einmal durften sie zuschauen, wie Neubauer mit dem Kartoffelernter die braunen Knollen aus der Erde holte. Mit großem Eifer sammelten die Kinder dann die Kartoffeln ein. Schnell waren die Eimer voll. Die Kleinen staunten über die verschiedenen Größen und Formen der Kartoffeln, sehen doch die im Geschäft gekauften alle ziemlich gleich aus. Neubauer grub auch einige Kartoffeln mit der Gabel aus und zeigte den Kindern, wie viele neue Erdäpfel aus einer Mutterknolle wachsen. Die Kinder hatten viel Spaß beim Buddeln in der Erde und mit Hilfe der vielen fleißigen Hände waren die Kartoffelsäcke bald gefüllt.

Nach einer kleinen Brotzeit fuhren die jungen Erntehelfer wieder zurück ins Kinderhaus. Kurz darauf kam auch Brigitte Neubauer an und brachte einige Kartoffelsäcke vorbei. Die Kinder durften nochmals ihre Eimer füllen und diese Kartoffeln mit nach Hause nehmen.

Außerdem hat Kindergartenleiterin Anita Jungkunz eine Kartoffelwoche im Kinderhaus angekündigt. In den nächsten Tagen gibt es Gerichte wie Kartoffeln mit Quark, Kartoffelsuppe oder Kartoffelstampf. Pommes stehen natürlich auch auf dem Speiseplan.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.