St. Martin als Vorbild für die Päckchenaktion des Kinderhauses

St. Martin als Vorbild für die Päckchenaktion des Kinderhauses (den) Einen großen Berg bunt verpackter Päckchen hatten die Kleinen des Kinderhauses St. Marien zusammengetragen. Bereits zum wiederholten Male beteiligte sich das Kinderhaus nun auch in diesem Jahr an der Aktion "Päckchen für Rumänien". Gemeinsam mit dem katholischen Kindergarten St. Elisabeth Erbendorf sammeln sie Geschenke für Rumänien. Diese kommen auch garantiert dort an, dafür stehen die Mallersdorfer Schwestern, die sich auch um den d
Lokales
Krummennaab
12.11.2014
1
0
Einen großen Berg bunt verpackter Päckchen hatten die Kleinen des Kinderhauses St. Marien zusammengetragen. Bereits zum wiederholten Male beteiligte sich das Kinderhaus nun auch in diesem Jahr an der Aktion "Päckchen für Rumänien". Gemeinsam mit dem katholischen Kindergarten St. Elisabeth Erbendorf sammeln sie Geschenke für Rumänien. Diese kommen auch garantiert dort an, dafür stehen die Mallersdorfer Schwestern, die sich auch um den dortigen Kindergarten kümmern. Stolz brachten die Mädchen und Jungen während der St.-Martin-Andacht ihre Päckchen nach vorne an den Altar. Auch viele Geschwisterkinder hatten ein Geschenk gepackt. Kinderhausleiterin Anita Jungkunz bedankte sich bei ihren Schützlingen, die wie ihr großes Vorbild auch zu teilen wissen. So trennten sich die Kleinen gerne von Spielsachen und Plüschtieren, um damit anderen Mädchen und Buben eine große Freude zu machen. Oft sei es für diese Kinder das einzige Weihnachtsgeschenk, erklärte Jungkunz. In einem Spendenkorb hatten die Eltern und Großeltern der Kinderhauskinder auch Lebensmittel für die Rumänienaktion gesammelt. Demnächst bricht der Konvoi auf und überbringt die Geschenke und Lebensmittelspenden aus Erbendorf und Krummennaab. Bild: den
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.