Ungewöhnliche Kirchenbesuch

Vom Terrier bis hin zu Meerschweinchen, Hasen und Katzen, jeder Vierbeiner bekam zusammen mit seinem Besitzer den Segen im Sinne des heiligen Franziskus. Elfriede Schwarzmeier hielt Leckerlis bereit. Bild: sip
Lokales
Krummennaab
27.10.2015
5
0
Besondere Besucher hatte die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt. Anlass war eine Andacht zu Ehren des heiligen Franziskus, dem Patron der Tiere. Hunde, Katzen, Meerschweinchen und Hasen kamen mit ihren Besitzern. Zur Einstimmung wurde das Lied "Noah" filmisch an die Wand projiziert. Pater James begrüßte alle zwei- und vierbeinigen Gäste: "Franziskus steht für eine besondere Liebe zur Schöpfung Gottes, zu Gestirnen, Pflanzen und besonders zu Tieren.

Bekannt sei der Heilige durch den Sonnengesang, aber auch durch seine Tier-Predigten. Im Kyrie und im Tages-Gebet ging Pater James auf die Schöpfung ein. In der Lesung zitierte Elfriede Schwarzmeier die Worte Noahs nach der Flut. Auch die Fürbitten waren auf die Tiere ausgerichtet. Anschließend ging Pater James durch die Reihen und segnete Mensch und Tier. Wer wollte, durfte aber noch einen persönlichen Segen abholen und mit seinem Tier zum Altar kommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.