Bundesjugendspiele in der Grundschule Krummennaab
Dritte Klasse besser als Vierte

Die Schulsieger im Geräteturnen mit den Lehrern Wolfgang Schraml, Ulrike Weiß und Lisa Schinner (vorne von links). Bild: den
Sport
Krummennaab
22.04.2016
39
0

Bei den Bundesjugendspielen hatten Schüler der dritten und vierten Klasse Punkte im Geräteturnen, bei Boden, Reck, Barren und Sprung gesammelt. Gefordert waren außerdem sogenannte Schattenrollen, bei denen es auf perfekte synchrone Darbietung ankommt, sowie Akrobatikübungen.

Fünf Mädchen präsentierten ihre Übung. Die dritte Klasse unterhielt mit ihrem Funky-Tanz. Insgesamt erturnten sich die Schüler 15 Ehren- und 19 Siegerurkunden. Dabei schlug die dritte Klasse die vierte mit acht Ehrenurkunden. "Weil beim Sport viel Schweiß fließt", sagte Holzinger, gab es für die Schulsieger neben der Ehrenurkunde einen Eisgutschein. Bei den Mädchen erkämpfte sich Emely Köstler aus der dritten Klasse mit 21 Punkten den ersten Platz. Holzinger sprach von einer kleinen Sensation, zum ersten Mal seit langer Zeit überholte eine Drittklasslerin die Viertklässlerinnen. Platz zwei teilen sich Maya-Lysann Porsch und Ida Rosenschon mit jeweils 21 Punkten. Mit 20 Punkten landete Nicole Häupler auf dem dritten Platz. Bei den Jungen erreichte Ramon Porsch (Vierte Klasse) mit 22 Punkten den ersten Platz. Auf den zweiten kam Fabian Kreuzer (Vierte Klasse) mit 20 Punkten. Auf den dritten Platz schafften es punktgleich zwei Drittklässler, Johannes Luber und Haman Sabhi (jeweils 18 Punkte). Holzinger dankte den Lehrern Wolfgang Schraml, Ulrike Weiß und Lisa Schinner. Diese hatten die Klassen vorbereitet und den Wettkampf organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bundesjugendspiele (4)Grundschule Krummennaab (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.