120 Jahre Feuerwehr Krummennaab
Gelungener Auftakt

Viele eigene und nur wenige gecoverte Songs präsentierten "gegenGift" ihrem Publikum. Bild: den
Vermischtes
Krummennaab
26.07.2016
46
0

"gegenGift" und "BejerSingers" heizten dem Publikum beim Fest zum 120. Jubiläum der Feuerwehr Krummennaab ordentlich ein. Erst weit nach Mitternacht leerte sich die Bühne - auf der sich ganz überraschend auch eine Braut wiederfand.

Zum Auftakt ihres Jubiläums ließ es die Feuerwehr Krummennaab richtig krachen. Die Band "gegenGift" spielte Deutschrock mit eigenen Songs und nur wenigen Coversongs von bekannten Bands der Szene. Charmant und gekonnt kündigte Leadsänger Christian Kraus Lieder wie "Wir müssen aufhören weniger zu trinken" an. Als Vorband heizten die Jungs dem Publikum kräftig ein. Anschließend spielten und sangen die "BejerSingers". Die "Profis der Gemütlichkeit" mit Sänger Hans-Jörg Schiffmann dichten im schönsten Oberpfälzer Dialekt bekannte Hits um und kreieren Texte rund ums Bier. Aus "21 guns" werden so schnell mal "21 beer".

Passend dazu war auch die beeindruckende Bühnenshow mit Nebel und Pyrotechnik. Neben vielen Fans hatte auch ein Junggesellinnenabschied das Feuerwehrfest als Ziel. Die Braut musste zur Freude der Besucher und ihrer Mädels ebenfalls auf die Bühne. Als weiteren Gast begrüßte "Schiffi" den bekannten "Psy", alias "Meister Ed", auf den Brettern. Mit seinem Gangnam-Style riss er das Publikum mit.

Rund 600 Zuhörer jubelten und forderten lautstark Zugabe von den "BejerSingers". Mit den Worten "Wir sehen uns an der Bar", verabschiedeten sich diese erst weit nach Mitternacht von ihren Fans, darunter nach diesem fulminanten Abend bestimmt viele neue.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.