Jahreshauptversammlung des Seniorenclubs "Unter uns"
Dickes Lob für Senioren

Zweiter Bürgermeister Reinhard Naber (hinten links) und Bürgermeister Uli Roth (rechts) drückten ihre Bewunderung aus, mit welchem Elan sich die Senioren bei "Unter uns" engagieren. Bild: sip
Vermischtes
Krummennaab
23.04.2016
19
0

Wer rastet, der rostet. Beim Seniorenclub "Unter uns" läuft alles glänzend. Vorsitzende Gertrud Zitzler zog in der Jahreshauptversammlung eine erstaunliche Bilanz.

Gekommen waren Bürgermeister Uli Roth, zweiter Bürgermeister Reinhard Naber, AWO-Vorsitzender Hans Schäffler und Ehrenbürger Horst Weiße. Zu Beginn bat die Vorsitzende zum Totengedenken. Der Verein verzeichnete im vergangenen Jahr zwei Austritte und eine Neuaufnahme. Aktuell beträgt der Mitgliederstand 53 Personen.

Höhepunkte waren Fasching, Ostern, Muttertagsfeier, Kirchweih, Weihnachten, Fahrten ins Waldnaabtal mit 36 Personen und die Reise zur Burg Falkenberg mit 21 Leuten. Zitzler dankte den Geschäftsleuten für ihre Zuwendungen. Ein Lob ging an die Gemeinde und an deren Mitarbeiter, die für die Anliegen der älteren Menschen ein offenes Ohr haben.

Reinhard Naber erhielt ein Dankeschön, weil er als Fahrer fungiert und die Senioren sicher hin und wieder nach Hause bringt, manchmal sogar bis an die Haustüre. Zitzler dankte auch der restlichen Vorstandschaft, denn alleine könne man nicht alles schaffen. Nicht vergessen bei den Lobeshymnen wurden Horst Weiße, Marille Schäffler, Erna Kappauf und das Wirtsehepaar Meierhöfer. Soweit es möglich sei, würden Reha-Besuche und Besuche in Seniorenheimen abgestattet. Ab dem 90. Lebensjahr ist man im Club automatisch Ehrenmitglied. Dazu zählen Franziska Beyer und Resi Schaffer. Neu dazu gekommen ist Johann Häupler. Der Club besteht im November 35 Jahre. Für dieses Ereignis werden noch Sponsoren gesucht.

Diskussionen gab es wegen der Tagesfahrt. Da der Club die Buskosten nicht aus der Vereinskasse alleine bezahlen könne, wurde vorgeschlagen, das sich alle an den Kosten beteiligen, was von der Versammlung angenommen wurde. Wegen der am 11. Mai stattfindenden Senioren-Maiandacht in Waldershof, wird das nächste Treffen auf den 4. Mai vorverlegt. Das wäre dann die Muttertagsfeier beim "Rechersimer" in Röthenbach.

Bürgermeister Uli Roth lobte das Wirken von Gertrud Zitzler, die ja erst seit einem Jahr als Nachfolgerin von Erna Kappauf den Vorsitz innehat. Sie halte die Truppe beieinander und meistere ihren Posten bravourös. Roth ging auch kurz auf die laufende Umstrukturierung des ehemaligen Seltmann-Geländes ein: "Es tut sich was, Bäume werden gepflanzt, das Gelände wird angeglichen, wahrscheinlich kann man nächstes Jahr schon durch den Bürgerpark spazieren."

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurde Christa Götz geehrt. 15 Jahre sind Hans Schäffler und Bärbel Pöllmann dabei. Stolze 20 Jahre gehören dem Club an: Erika Käß, Ilse Weiße, Sylvia Schäfer, Marille Schäffler sowie Ehrenbürger Horst Weiße. Alle erhielten eine Urkunde und ein flüssiges Präsent. Für die Damen gab es noch eine Rose.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.