Kleine Einsteins

Welche Gegenstände können schwimmen? Welche gehen unter? Bei diesem Forschungsprojekt gab es manche Überraschungen. Bild: den
Vermischtes
Krummennaab
01.07.2016
5
0

Das Kinderhaus St. Marien verwandelte sich zur Mini-Universität. Zum bundesweiten "Tag der kleinen Forscher" hatten Erzieherin Jennifer Aristide und die n Praktikantinnen Katarina Regn und Caroline Schenk an vier Stationen interessante Dinge vorbereitet.

Alle Katzenkinder und die "Großen" aus der Mäusegruppe durften sich auf Entdeckertour in den Turnraum begeben. Beim KreaShibai ging es darum, zu erraten, welches Instrument hinter der Abdeckung erklingt. Trommel, Rassel und Triangel waren für die kleinen Entdecker kein Problem. Dann ertönte ein Schnapp-Geräusch. "Ein Kugelschreiber", ertönte die Antwort aus Forscherkreisen.

An der zweiten Station ging es ans Tauchen. Welche Gegenstände wohl schwimmen und welche untergehen? Apfel, Kronkorken, Steine und andere Gegenstände lagen bereit. Allerdings hatte die Erzieherin noch einen "Zaubertrick" auf Lager. Eine gewöhnliche Büroklammer ging beim ersten Versuch einfach unter. Beim zweiten Mal allerdings nutzte sie die Oberflächenspannung des Wassers und zum Staunen der Nachwuchsforscher schwamm das kleine Metallstück. Das Thema Luft war in zwei Wasserflaschen verpackt. Die untere Flasche war mit Wasser gefüllt, die obere mit Luft. Beide waren so fest verbunden, dass beim Umdrehen das Wasser nicht nach unten fließen konnte. "Hier sperrt also die Luft das Wasser ab", kommentierten die Forscher. Mit einem Trick ging es aber doch wieder nach unten. Kräftig geschüttelt entstand ein Flaschentornado. Bei der letzten Station gingen die Forscher auf die Knie. Beim Wettpusten einer Klorolle lieferten sich Zweierteams spannende Wettrennen. Für jede Station gab es einen Stempel in den Forscherpass. Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Forschermedaille.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.