Bei Kümmersbruck stirbt ein Rollerfahrer - Nachmittag Stau auf der A 6
Drei Unfälle am Morgen

Der Fahrer dieses 125er-Rollers erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Bild: gf
Archiv
Kümmersbruck
24.06.2015
16
0
Eine Serie von drei Unfällen forderte am Dienstagvormittag einen Toten, drei Schwerverletzte und zwei Leichtverletzte. Zwischen Kümmersbruck (Kreis Amberg-Sulzbach) und Ensdorf fuhr ein 68-Jähriger aus noch unbekannten Gründen mit seinem Motorroller gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Lkw. Der Rentner erlag an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Bei Neustadt/WN wurden drei Menschen schwer verletzt. An einer Kreuzung beim Mühlbergtunnel übersah eine Plößbergerin (68) einen entgegenkommenden Wagen, an dessen Steuer eine Frau aus Schirmitz saß. Der Aufprall war so stark, dass beide Fahrerinnen von der Feuerwehr aus ihren Autos befreit werden mussten. Die Frau aus Plößberg, ihre Beifahrerin und die 23-jährige Schirmitzerin kamen ins Klinikum Weiden. Es entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden von 20 000 Euro. Mit dem Schrecken kamen 25 Schulkinder bei einem Unfall bei Floß (Kreis Neustadt/WN) davon. Eine 58-jährige Busfahrerin hatte an einer Einmündung bei Plankenhammer einen Opel Corsa übersehen. Die Opelfahrerin und ihre Beifahrerin wurden leicht verletzt. Am Nachmittag sorgte dann ein Auffahrunfall auf der A 6 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg für einen Stau. Ein 25-jähriger Transporterfahrer erlitt Verletzungen, als er mit einem vor ihm fahrenden Lastwagen kollidierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.