Gruppe des Trachtenvereins D’Vilstaler Haselmühl spendet für krebskranke Kinder
„Die Kreativen“ ganz sozial

Die Kreativen überreichten an Petra Waldhauser (Dritte von rechts) 500 Euro, dazu einen ganzen Tisch voll selbstgefertigter Socken, Schals und Mützen. Bild: e
Freizeit
Kümmersbruck
17.05.2016
35
0

Hocherfreut war die Vorsitzende der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach, Petra Waldhauser (Hirschau), die zusammen mit Vorstandsmitglied Reinhold Baumgärtner im Vereinsheim des Trachtenvereins D'Vilstaler Haselmühl eine Spende von 500 Euro entgegennehmen konnte. Dazu rund 20 Mützen, 40 Paar Socken - alles handgestrickt, die die Selbsthilfegruppe nun verkaufen kann.

Eingeladen dazu hatten die Frauen des Trachtenvereins D'Vilstaler Haselmühl unter Regie von Maria Pechtl, die Frontfrau der fleißigen Kreativen - kein Verein im Verein, sondern ein loser Zusammenschluss strickender Trachtler-Frauen.

Die gibt es seit 2009, jeden zweiten Freitag wird im Vereinsheim zwischen 14 und 17 Uhr gearbeitet. Ratschen kommt dabei nicht zu kurz. Handarbeits-Bastelsachen und Strickwaren werden dort hergestellt. Bei diversen Veranstaltungen wie Weihnachtsmarkt, Basaren oder dem Palmkreuze-Verkauf vor der Kirche werden die Handarbeiten an Mann und Frau gebracht. Mit dem Erlös werden Kindergarten, Schule oder der eigene Trachtennachwuchs bedacht, jetzt gab es 500 Euro für die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder. Die Kreativen können Mitarbeiterinnen gut gebrauchen, es können sich alle beteiligen, die Lust an Handarbeit haben - für einen guten Zweck. Petra Waldhauser dankte und stellte ihre Selbsthilfegruppe vor. Die Spende wird ausschließlich den betroffenen Kindern zugutekommen, die Verwendungsmöglichkeiten dafür sind vielschichtig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.