Mehr als löschen und retten
Technik-Profis der Feuerwehr

Ausgezeichnet für Jugendwissenstest, Juniorcup und Jugendflamme wurden (von links, sitzend) Manuel Guttenberger, Hannah Pospiech, Jennifer Fischer, Lena Laßen; dahinter stehend, von links: Kevin Bauer, Stefan Schiedermeier, Luca Käsmann, Matthias Engelhard; links: zweiter Jugendwart Michael Schmidbauer; rechts: Jugendwart Daniel Pohl.
Freizeit
Kümmersbruck
01.12.2016
43
0

Die Einsätze einer Feuerwehr gehen längst über das Löschen und Retten hinaus. Mittlerweile wird die Hilfe der Freiwilligen vor allem in technischer Hinsicht geschätzt. Die Kümmersbrucker absolvieren diese Dienstleistungen mit Bravour.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kümmersbruck sind auch zwischen den Einsätzen gesellschaftlich aktiv, bauen ein Werkstatt- und Jugendgebäude, leisten gute Jugendarbeit und können deshalb nicht über Nachwuchsmangel klagen. Beim Ehrenabend zogen Vorsitzender Christopher Richter und Kommandant Alwin Holzner in der Schlosswirtschaft ein positives Resümee über die geleistete Arbeit. Bürgermeister Roland Strehl, Kreisbrandrat Fredi Weiß, MdL Harald Schwartz und Kreisbrandinspektor Hubert Blödt bestätigten dies in ihren Grußworten. Für ihre "Bereitschaft zum Dienst am Nächsten und der Treue zum Verein", erhielten zahlreiche Mitglieder Abzeichen und Ehrungen. Da durften natürlich die beiden Ex-Vorstände Markus Leitl und Thomas Birner nicht unerwähnt bleiben, auf deren Leistungen in den vergangenen Jahren der Erfolg der Wehr fußt.

Die Hiltersdorfer Wehr war ebenso zu Gast wie Norbert Franzel von der SG Tell Kümmersbruck als Mitnutzer der Schlosswirtschaft. Stellvertretend für alle Geehrten stand Georg Ries, der der Feuerwehr seit 70 Jahren die Treue hält. Wenn die Feuerwehr zum Einsatz ruft, dann sind die Mitglieder da. Knapp 100 trafen sich zum vorausgehenden Kirchgang. In der Pfarrkirche St. Wolfgang hatte Pfarrer Wolfgang Bauer den Gottesdienst speziell für die verstorbenen Mitglieder der FFW Kümmersbruck zelebriert, danach ging es ein paar Stunden gemütlich zu in der Schlosswirtschaft. Ein Abend ohne zu löschen und zu retten, können sie auch. Dann wird eben gefeiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.