Mit Hammer ausgerüstet in den Steinbruch
51 kleine Geologen suchen Fossilien

Freizeit
Kümmersbruck
04.08.2016
68
0

"Glück auf" , hieß es im Steinbruch der Firma Pongratz in Wolfsbach. Das Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern in Theuern hatte zu einer Fossiliensuche eingeladen. 51 Junggeologen kamen ausgerüstet mit Hammer, Meisel und Schutzbrille zum Treffpunkt. Ulrike Pongratz freute sich sichtlich über das große Interesse an dieser Ferienaktion. Pongratz hatte wie jedes Jahr ein kleines Willkommensgeschenk für die Kinder dabei. Unter der Leitung von Museumsmitarbeiterin Erika Haßler und Geologin Dr. Angela Wirsing machten sich die 51 Junggeologen auf den Weg, den Steinbruch zu erkunden. Auch einige Eltern ließen es sich nicht nehmen, zusammen mit den Kindern in die Urzeit des Vilstals einzutauchen. Ammoniten, Tintenfische, Schwämme oder Muscheln - all das, was vor 200 Millionen Jahren im Jurameer kreuchte und fleuchte, wurde mit Sorgfalt behandelt. Ebenso Kristalle und Kieselknollen. War das Fundstück auch noch so klein und unscheinbar: Für die Mädchen und Buben war es etwas ganz Besonderes. Nach der Arbeit im Steinbruch bekamen die Nachwuchsgeologen eine Brotzeit, und damit war zum Bedauern der Kinder der Ausflug in die Erdgeschichte des Vilstals beendet. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.