Kirwa in Köfering
Unplugged und im Freien

Sabrina Dollacker und Patrick Stolarczyk sind das neue Köferinger Oberkirwapaar.
Kultur
Kümmersbruck
01.09.2016
20
0

35 Meter misst das Prachtexemplar. Um den stattlichen Baum drehte sich alles bei der Köferinger Kirwa. Allen voran die 17 Paare bei ihren Tänzen.

Köfering. Ganz Köfering war in bester Feierlaune. Viele Dorfbewohner und Burschen aus den eigenen Reihen brachten den Baum in die Senkrechte. Bereits am frühen Morgen war die Kirwagemeinschaft losgezogen, um ihn aus dem Wald zu holen. Anschließend wurde er zum Festplatz gebracht, zum Verzieren. Neben dem Schälen und dem Einschnitzen der Schrift - unter anderem gehört dazu auch das Köferinger Wappen - mussten noch die Kränze am Baum befestigt werden. Diese hatten die Moidln gebunden.

Zeitgleich fand im Festzelt ein Kinderbasar statt. Trotz der großen Hitze fanden sich Interessierte an 45 Tischen ein, um im stark gefüllten Zelt Secondhand-Artikel zu verkaufen. Am Abend zogen die Kirwapaare in das gut gefüllte Zelt ein. Die Party- und Stimmungsband D'Quertreiber sorgte für Stimmung.

Der Festgottesdienst wurde tags darauf um 9 Uhr auf dem Dorfplatz gefeiert. Anschließend traf man sich zu Frühschoppen und Mittagessen im Zelt. Die Unplugged-Musiker Die Allerscheynstn sorgten dabei und auch beim Baumaustanzen der 17 Paare für Gaudi. Bei herrlichem Wetter konnte es zum zweiten Jahr in Folge im Freien stattfinden. Viele Gäste sahen zu, was die Paare gelernt hatten, und waren überrascht, wie gut sie ihren Auftritt meisterten. Nach der Sternpolka, dem Mühlradl und einem Boarischen kam der spannende Teil - die Kür des Oberkirwapaars bei einem Walzer. Eine Runde nach der anderen ging der Blumenstrauß herum, bis die Musik bei Sabrina Dollacker und Patrick Stolarczyk verstummte: Die beiden sind damit das neue Oberkirwapaar. Der Abend klang mit den Gewekiner Buam aus.

Der Montag begann mit einem Frühschoppen. Ab 12 Uhr wurde der Bär durchs Dorf getrieben. Nachdem sich alle wieder hübsch gemacht hatten, marschierten sie am Abend noch einmal ins gut gefüllte Zelt ein und genossen mit der Band Sakrisch die letzten Stunden eines tollen Festwochenendes. Gegen 22 Uhr wurde schließlich der Baum versteigert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (210)Köfering (20)Kirwa Köfering (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.