20. Gemeindeball ausverkauft - Mit Gästen aus Holysov
Rot und Schwarz: Passt doch prima

Lokales
Kümmersbruck
03.02.2015
1
0
Es wurde eine lange Nacht im ausverkauften Saal. Der Gemeindeball in der Mehrzweckhalle war ein ausgelassenes Faschingsfest - mit vielen originellen Maskierungen und einer Abordnung aus Kümmersbrucks tschechischer Partnerstadt Holysov. Die Partyband Keine Ahnung und die Narrhalla begleiteten die Gäste durch den Abend. Die Tschechen entpuppten sich als sehr eifrige Tänzer bei der bereits 20. Auflage des Gemeindeballs.

Das närrische Volk hielt sich geflissentlich ans Motto "Rot-Schwarz in allen Varianten": Von Kardinälen über Vampire, Ballett-Tänzer und Gentlemen war vertreten, was den Farben gerecht wurde. Natürlich tanzten auch Ehrengäste mit, allen voran Bürgermeister Roland Strehl - der sich als Blutsauger entpuppte - mit Frau Gabi und Töchtern.

Zu Ordensträgern kürte die Narrhalla Holysovs neuen Bürgermeister Jan Medrec, seine Frau Anna, Dolmetscher Libor Schröpfer sowie die stellvertretenden Fraktionssprecher Veronica Frenzel und Thomas Pronath. Das Prinzenpaar Markus II. und Michaela II. machte auch beim Garde-Showtanz eine gute Figur, wofür es viel Beifall gab. Selbst manches kommunale Problem wurde ausgetauscht mit dem gut Deutsch sprechenden tschechischen Bürgermeister. Wie sich herausstellte, ist man auch in Holysov gerne mal ein wenig närrisch - etliche kleinere Orte frönen den Freuden des Faschings. Zu späterer Stunde glänzte dann noch das Männerballett, angefeuert von den ASV-Kardinälen und Großinquisitor Dr. Werner Pilz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.