CSU-Gemeinderäte streifen durch Haselmühl
Auf der Suche nach einem stillen Örtchen

Lokales
Kümmersbruck
22.01.2015
0
0
Immer mehr, vor allem ältere Menschen, traten an Gemeinderäte mit der Forderung nach einer öffentlichen Toilette heran. Als wünschenswerter und möglicher Standort, das geht aus einer Pressemitteilung hervor, wurde der Ortskern von Haselmühl ins Gespräch gebracht. Die Gemeinderäte der CSU begaben sich deshalb auf einen Ortstermin, um sich einen unmittelbaren Eindruck zu verschaffen.

Bisher vorgebrachte Vorschläge reichten von einer Beteiligung ansässiger Wirte oder Geschäfte bis hin zu einer eigenständigen Toilettenanlage mit Selbstreinigung, um von ortsüblichen Öffnungszeiten unabhängig zu sein. Diese Lösung wäre jedoch mit Sicherheit die teuerste. Detaillierte Schätzungen dazu hatte die Runde allerdings nicht zur Hand.

Die CSU-Gemeinderäte kamen zudem überein, erst einmal prüfen zu müssen, inwieweit bei den in Frage kommenden Haselmühler Gewerbetreibenden eine Bereitschaft bestehe, sich einbinden zu lassen. Stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm hat sich parallel bereits mit einer förmlichen Anfrage an die Gemeindeverwaltung gewandt und um eine entsprechende Prüfung gebeten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.