Demnächst Baumfällarbeiten im Gemeindewald
Fichten müssen weg

Lokales
Kümmersbruck
16.10.2014
0
0
Das Klima ändert sich - der Wald muss fit gemacht werden. Unter dieser Prämisse ist die Aktion zu sehen, die in Kürze auf dem Programm steht. In dem 2012 in Kraft getretenen Wirtschaftsplan für die Gemeindewälder sind Baumfällungen vorgesehen, da sich der Wald verändert. Damit wird nicht nur ein Teil des Zuwachses gestutzt, sondern der Wald wird durch die Entfernung der schlechten sowie für Käfer und Wild anfälligen Bäume stabiler.

Zudem sind die nachwachsenden jungen Eichen, Buchen, Berg- und Spitzahorne sowie Kirschen besser an die zu erwartende Klimaveränderung angepasst als der vorhandene Baumbestand. Stellen, an denen bisher keine Bäume nachwachsen, sollen in den nächsten Jahren von der Schule in Kümmersbruck mit toleranten Baumarten bepflanzt werden. Ein wichtiger Grund für den Eingriff ist, neben der Bewirtschaftung des Waldes, die Verkehrssicherung. Waldbesitzer wie die Gemeinde müssen entlang öffentlicher Straßen und in der Nähe von Gebäuden ihre Bestände regelmäßig kontrollieren, um Gefahren zu beseitigen, die von den Waldbäumen ausgehen können.

Vor einigen Jahren sind bereits Fichten vom Wind im Wäldchen am Wiesenthalweg umgeworfen worden. Wegen dieser erhöhten aktuellen Gefahr und der schlechten Prognosen für das Fichtenwachstum auf dem Standort im Wäldchen, sollen dort vor allem Fichten gefällt werden.

Die Maßnahme soll einige Tage in Anspruch nehmen. Die Bürger werden gebeten, die Absperrungen aus Sicherheitsgründen zu beachten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.