"Detektive" bewerten Verhalten ihrer Schulkameraden
Die Umwelt im Visier

Lokales
Kümmersbruck
18.02.2015
0
0
Umweltdetektive ermittelten an der Grundschule Kümmersbruck, die sich seit Jahren als Umweltschule in Europa besonders engagiert.

Speziell geschulte Kinder beobachteten unter Anleitung der Umweltbeauftragten Kerstin Gloß-Seits und Andrea Ferazin in den Klassenzimmern, ob die Schüler sich umweltbewusst verhalten. Im Winterhalbjahr geht es hier beispielsweise um das richtige Lüften, das Ausschalten des Lichtes beim Verlassen des Raums, aber auch um Wassersparen, Mülltrennung und Ordnung in den Zimmern. Die Klasse 3b mit Lehrerin Heike Hütter erzielte die meisten Pluspunkte, dicht gefolgt von der Klasse 1b mit Ingrun Allwardt.

Rektorin Eva Hampel belohnte jedes Kind der Siegerklassen mit einer fair gehandelten Biobanane und bestärkte alle, in ihrem Bemühen um eine lebenswerte Umwelt nicht nachzulassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.