Die Feuerwehr plant Großes

Lokales
Kümmersbruck
24.09.2015
4
0
Die Feuerwehr Kümmersbruck plant ein nicht unbedeutendes Projekt - den Neubau einer Werkstatt und eines Lagers sowie von Jugendräumen. Diplom-Ingenieur (FH) Manfred Steininger hat die Details jetzt dem Bauausschuss im Rathaus vorgelegt.

Mehr Platz dringend nötig

Dieses Vorhaben ist nach Auskunft der Feuerwehr dringend erforderlich. Sie spricht von 120 Quadratmetern im Erdgeschoss, mit Abstellraum für ein Fahrzeug, und von weiteren 120 Quadratmetern im Obergeschoss mit einem Jugend- und Aufenthaltsraum. Dazu müssen die beiden bestehenden Garagen an der Zufahrt zur Wolfgangsiedlung weichen. Die Kosten für das Projekt wurden mit rund 250 000 Euro beziffert.

Thema für Gemeinderat

Werner Cermak (SPD) stellte den Antrag, das Vorhaben aufgrund der voraussichtlichen Kosten erst mal als Vorschlag an den Gemeinderat weiterzugeben. Dieser müsste dann das gemeindliche Einvernehmen erteilen. Herbert Breitkopf (SPD) schlug vor, im Gemeinderat die Planung eingehend zu diskutieren und das gesamte Gremium mit einzubinden.

2. Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm nahm den Antrag auf Zurückstellung an. Das Thema soll jetzt im Gemeinderat besprochen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.