Die Kümmersbrucker Halle tobt

Die U 17-Mädchen der JFG Kümmersbruck (rechts) schlugen den großen Favoriten 1. FC Nürnberg (links) mit 1:0 in den Gruppenspielen. Bild: Ziegler
Lokales
Kümmersbruck
03.02.2015
4
0

Das Beste kommt zum Schluss: Im Turnier der B-Juniorinnen sorgten die Spielerinnen der JFG Mittlere Vils gegen den 1. FC Nürnberg für eine Überraschung - doch den Turniersieg holte eine Mannschaft, mit der keiner gerechnet hatte.

Das letzte Turnierwochenende der JFG Kümmersbruck in der Hallensaison 2014/15 - und die treuen Zuschauer kamen noch einmal voll auf ihre Kosten. Den Start machten am Samstag die Jüngsten der JFG-Familie, die D2-Junioren. Sechs Mannschaften zeigten sich von ihrer besten Seite und zauberten schön anzusehenden Hallenfußball aufs Parkett. Die JFG Mittlere Vils zeigte sich als guter Gastgeber und überließ ihren Gästen die vorderen Plätze. Den Turniersieg errang eine Rumpfelf vom TuS Grafenwöhr, der ohne Auswechselspieler anreiste (Ergebnisse siehe unten).

Der Nachmittag gehörte den D1-Junioren. Besonders bitter verlief das Turnier für die JFG-Jungs: Als einzige Mannschaft bezwangen sie den späteren Turniersieger FC Weiden-Ost und bekamen während des gesamten Turniers nur ein einziges Gegentor - und gerade das war das alles entscheidende Tor des Turniers.

Durch die Niederlage gegen die JFG Amberg-Sulzbach West verspielte man nicht nur den Turniersieg, sondern verlor dadurch auch noch Platz zwei aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs mit der Nachbar-JFG aus Ursensollen/Ammerthal.

Den krönenden Abschluss bildete das Turnier der B-Juniorinnen. Das Flaggschiff der JFG Mittleren Vils Kümmersbruck lud sich wieder illustre Gäste ein, die ein hohes Niveau nicht nur in spielerischer Hinsicht versprachen - und die zahlreichen Zuschauer in der Rudolf-Scheurer-Halle wurden nicht enttäuscht. Schon vom ersten Spiel an unterstrichen die Mädchen des 1. FC Nürnberg, inzwischen schon Stammgast bei den Vilspanthern, dass der Turniersieg nur über sie laufen würde.

Nahezu unaufhaltsam spielte sich das technisch ganz stark auftretende Team des fränkischen Traditionsclubs durch die Gruppenphase, bis sie im letzten Spiel auf eine unglaublich motivierte Truppe der JFG Mittleren Vils U17 mit einer überragenden Torfrau Julia Purschke traf, die einen sensationellen 1:0-Sieg mit tollen Paraden festhielt und die Halle damit zum Toben brachte. So wurden aufgrund des direkten Vergleichs die Vilspanther noch Gruppenerster. In der Gruppe B setzten sich mit dem TSV Kirchenlaibach und dem SV Leerstetten die wohl besten Mannschaften dieser Gruppe durch. Im Halbfinals gaben die Vilspanther eine 2:0-Führung fahrlässig aus der Hand und verloren gegen Leerstetten mit 2:5. Das zweite Semifinale war an Spannung kaum zu übertreffen, denn erst nach der insgesamt achten Schützin pro Team war das Neunmeterschießen zugunsten des TSV Kirchenlaibach entschieden - der 1. FC Nürnberg war geschlagen.

Im Finale revanchierte sich der SV Leerstetten für die Pleite in der Gruppenphase und gewann das Turnier nach einem 2:1-Sieg gegen den TSV Kirchenlaibach. Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Kümmersbruck, Roland Strehl, nahm zusammen mit Turnierleiter Markus Neumeyer die Siegerehrungen vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.