Früherer Pfarrer Helmut Süß gestaltet den Einkehrtag
Knoten des Lebens

Maria Flierl freute sich, dass der frühere Kümmersbrucker Pfarrer Helmut Süß den Einkehrtag für die Senioren gestaltete. Bild: hfz
Lokales
Kümmersbruck
20.03.2015
4
0
Den Bibelspruch "Ich will euch tragen bis zum Alter hin" hatte der Einkehrtag der Seniorengemeinschaft der Kümmersbrucker Pfarrei zum Thema. Dazu war Ruhestandspfarrer Helmut Süß an seine frührere Wirkungsstätte zurückgekehrt. Die Bibel sei das Erzählbuch für die Hilfen Gottes. Im Alter könne der Verstand nachlassen, die Leistungskurve könne langsam abwärts gehen. Lernprozesse seien ebenso nötig wie viele Fragen, zum Beispiel die nach dem Lebensabend im Pflegeheim. Im zweiten Teil des Einkehrtags befasste sich Süß mit einer Marienbetrachtung. Es ging um das Problem des Knotenlösens.

"Maria hatte im Leben auch mit Knoten zu tun", sagte Helmut Süß und nannte als Beispiel dafür die Verkündigung. "Auch unser Leben kennt nicht nur gradlinige Wege", betonte der Geistliche. Maria rate den Menschen, auf Christus zu schauen, "sie selbst hilft uns durch ihre Fürsprache". Man müsse auch Knoten aushalten", fuhr er fort. Er sei froh, wenn er immer wieder nach Kümmersbruck kommen könne. "Man kann dem Menschen helfen, auch wenn man mal keinen Knoten zu lösen hat". Zu den Gläubigen sagte er, dass sie mit Pfarrer, Kaplan. Gemeindereferentin und einem engagierten Laien-Team eine gute Hilfe hätten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.