Großer Favorit Nummer zu groß

Kümmersbrucks Torhüter Lukas Blödt hat viel Vertrauen in seine beiden Vorderleute und wartet relativ entspannt auf den Angriff des SV Raigering. Die U 16-Mannschaft der JFG Mittlere Vils wurde beim eigenen B-Junioren-Turnier hinter der JFG Oberpfälzer Seenland und vor dem SV Raigering Zweiter. Bild: mne
Lokales
Kümmersbruck
17.12.2014
0
0

Auch am zweiten Turnierwochenende der JFG Mittlere Vils hatten die Nachwuchsfußballer ihre Bühne in Kümmersbruck. Die Zuschauer erlebten dabei Spannung bis zum Schluss, Langweile von Beginn an, einen "schlechten" Gastgeber - und einen zu guten 1. FC Nürnberg.

Im bereits in der Vorwoche erprobten Spielsystem mit Hin- und Rückrunde setzte sich in der Rudolf-Scheuerer-Halle bei den B-Junioren die JFG Oberpfälzer Seenland souverän durch. Die U 16 der JFG Kümmersbruck war die einzige Mannschaft, die den Turniersieger schlug. Auch das trug zum verdienten Erreichen des zweiten Platzes vor dem SV Raigering bei. Die U 17 der Mittleren Vils belegte den vierten Platz vor der JFG Obere Vils.

Bei den A-Junioren spielten acht Mannschaften im "klassischen Stil" mit zwei Vierergruppen, Halbfinale und Finale. Während sich alle anderen Kümmersbrucker Teams in den verschiedenen Turnieren überaus gastfreundlich verhielten und den anderen Vereinen den Turniersieg überließen, scherten sich die Ältesten der JFG-Familie darum diesmal recht wenig: In einem ausgeglichenen Feld siegten die Kümmersbrucker im Endspiel glatt gegen die starke JFG Amberg-Sulzbach West. Das kleine Finale entschied die JFG Vilstal im Neunmeterschießen gegen den SC Germania Amberg für sich. Auf den Plätzen reihten sich die SG Edelsfeld/Großalbershof, die DJK Weiden, die JFG Oberpfälzer Seenland und die SG Stulln/Nabburg ein.

Die C2-Junioren hätten ihr Können gerne mehr Zuschauern gezeigt, doch wieder einmal bestätigte sich, dass immer weniger Eltern bereit sind, ihre Kinder bei ihrem Hobby tatkräftig zu unterstützen.

Im System Jeder gegen jeden, wobei ein Spiel über zwei Hälften ging, setzte sich völlig verdient die JFG Herzogstadt mit der Maximalpunktzahl vor der JFG Vilstal durch. Auf das Stockerl kam die SG Illschwang/Schwend vor den tapfer kämpfenden Kümmersbruckern und der JFG AS West. Den Schlusspunkt setzten am Sonntagnachmittag die C-Mädchen. Im Verlauf des Turniers entwickelte sich eine gewisse Langeweile - zu dominant spielten die Mädchen des 1. FC Nürnberg ihre Favoritenrolle aus.

Am Besten hielt noch der Zweitplatzierte TV Barbing mit. Dritter wurde die SpVgg Bayreuth vor dem FSV Gärbershof, der bei Punktgleichheit den direkten Vergleich gegen den SV Stauf gewann. Tapfer gekämpft, manchmal auch glücklos, kamen die JFG-Mädchen auf den sechsten Rang.

JFG-Vorsitzender Markus Neumeyer nahm zusammen mit den jeweiligen Schirmherren Herbert Breitkopf, Veronika Frenzel und Birgit Singer-Grimm die Siegerehrungen vor. Ergebnisse im Tabellenblock auf dieser Seite.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.