Güldener Rosenkranz mit Musik und Gesang
Ein Herz für Maria und für Flüchtlinge

Lokales
Kümmersbruck
23.10.2015
1
0
Der güldene Rosenkranz machte am Sonntagabend in St. Wolfgang Station. Konrad Stauber und Pfarrer Wolfgang Bauer begrüßten mit rund 85 Zuhörern die Sänger und Instrumentalisten, die die Gottesmutter Maria in schlichter Frömmigkeit ehrten und für die Caritas-Flüchtlingshilfe Spenden sammelten.

Die Mitglieder des Oberpfälzer Gauverbandes, Gebiet West um Willi Sossau erfreuten ihre Zuhörer mit Beiträgen in unterschiedlicher Besetzung. Mit dabei waren der Sulzbacher Zweigesang mit Erika Haberberger und Konrad Stauber, die Sulzbacher Stubenmusik mit Lydia und Susanne Zagel, Sabine Stümpfl, Gerlinde Pilhofer und Bernadette Strobl, das Männerquartett aus Gebenbach mit Josef Bäumler sen. und jun., Alfred Kellner und Siegert Wolfgang, mit der Zither von Rita Butz bestens unterstützt. Die Silberdisteln aus dem Landkreis Neumarkt trugen Marienlieder vor.

Die besinnliche Andacht ergänzte Pfarrer Wolfgang Bauer mit Gedanken zum Leben Marias: Ihr Vorbild zeige, dass der Glaube alles tut, was seine Kräfte zum Wohl der Mitmenschen zulassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.