"Jahrgang 2014" offiziell in der Gemeinde begrüßt: Lätzchen, Geld und Rauchmelder

"Jahrgang 2014" offiziell in der Gemeinde begrüßt: Lätzchen, Geld und Rauchmelder (e) Kümmersbruck hat sich 2014 erfolgreich gegen den allgemeinen Abwärtstrend der Bevölkerungszahl gestemmt: 80 Geburten verzeichnete die Gemeinde im vergangenen Jahr - 36 in der ersten Hälfte und 44 in der zweiten. Die Kinder des ersten Halbjahrs wurden bereits im Januar offiziell in der Gemeinde begrüßt (AZ berichtete), jetzt rückten Eltern und Sprösslinge der zweiten Gruppe - von A wie Abed bis V wie Vernon - in der ASV
Lokales
Kümmersbruck
28.02.2015
1
0
Kümmersbruck hat sich 2014 erfolgreich gegen den allgemeinen Abwärtstrend der Bevölkerungszahl gestemmt: 80 Geburten verzeichnete die Gemeinde im vergangenen Jahr - 36 in der ersten Hälfte und 44 in der zweiten. Die Kinder des ersten Halbjahrs wurden bereits im Januar offiziell in der Gemeinde begrüßt (AZ berichtete), jetzt rückten Eltern und Sprösslinge der zweiten Gruppe - von A wie Abed bis V wie Vernon - in der ASV-Gaststätte in den Blickpunkt. Empfangen wurden sie von Bürgermeister Roland Strehl, Verwaltungschef Wolfgang Roggenhofer und Mitarbeiterin Sandra Hierl. Für jeden Neubürger gab es 100 Euro, ein Lätzchen in Rosa oder Blau, und für die Sicherheit Rauchmelder von Silvia Schmidt. "Die Möglichkeiten, die der Staat und wir von der Gemeinde bieten, sind ja grandios", betonte der Bürgermeister und listete zum Beweis Krippe, Schule und Kindergeld auf - auch wenn das sicher nicht der Grund dafür gewesen sei, dass sich die Eltern "für ein Kind entschieden haben". Dann waren die Erwachsenen zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Viele von ihnen hatten sich zuvor noch nicht gekannt - und nutzten das Beisammensein im Sportheim gern, um dies zu ändern. Schließlich werden sich die Eltern und Kinder des "Jahrgangs 2014" in Kümmersbruck künftig öfter über den Weg laufen. Bild: e
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.