Kümmerbrucker Judokas trumpfen in Rothenburg auf
Richtige Mattenfeger

Die erfolgreichen Judokas des JKC Kümmersbruck (von links): Maximilian Bauer, Kevin Bauer, Philipp Fröhlich und Celina Krüger. Bild: hfz
Lokales
Kümmersbruck
20.11.2014
0
0
Seit 27 Jahren steht das Rothenburg-Pokalturnier im Herbst auf dem Programm. Diese hochkarätige Judomeisterschaft gehört mit zu den bestbesuchten Turnieren in Bayern, was sich deutlich bei über 400 Sportlern zeigt. Für den JKC Kümmersbruck starteten vier Kämpfer - zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze zeigen klar auf, dass die Kümmersbrucker auch landesweit vorne mitmischen.

In der jüngsten Altersgruppe (U 10) stand Maximilian Bauer auf der Matte. Mit schnellem Fußfeger, Innenschenkelwurf und Festhalter kämpfte er sich von der Vorrunde bis zur Goldmedaille durch. Bei der MU 12 hatte Philipp Fröhlich in seinem Pool einen schweren Stand. Seine ersten beiden Begegnungen endeten jeweils 0:0 unentschieden. Nach einer Niederlage in der dritten Runde erkämpfte sich Fröhlich mit einer Beinwurftechnik eine hohe Wertung und die Bronzemedaille.

Wie schon Philipp Fröhlich kämpfte auch Celina Krüger (U 15) in einer Riege mit überaus starken Gegnerinnen und erreichte in der ersten Runde ein Unentschieden. Um die Goldmedaille ging es für sie im letzten Kampf gegen Patricia Zagel vom TSV Altenfurt. Beide gingen von der ersten Sekunde an voll zur Sache. Doch keine Finte, kein Wurfversuch brachte den gewünschten Erfolg. Somit trennten sich auch hier beide Gegnerinnen mit einem Unentschieden. Somit verfehlte die JKC-Kämpferin nur ganz knapp die Goldmedaille.

Kevin Bauer fegte sprichwörtlich seine ersten Gegner von der Matte. Im abschließenden Finale dominierte Bauer gleich von Beginn an. Er ließ dem Bamberger Benedikt Auer nicht den Hauch von einer Chance. Nach einer schwungvollen Wurfaktion siegte Bauer mit einem Haltegriff - das war die Goldmedaille.

Für die Kümmersbrucker steht in diesem Jahr nur noch ein Turnier auf dem Programm. Das Rußweiher-Benefiz-Turnier unter dem Motto "Wir kämpfen gegen Krebs" in Eschenbach am 6./7. Dezember. Auch hierfür haben sich wieder zahlreiche JKC-Athleten angemeldet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.