Kümmersbruck verabschiedet Kaplan Fleischmann - Gemeinde begrüßt Pfarrvikar und Praktikantin
Zwei neue Helfer für den Pfarrer

Lokales
Kümmersbruck
25.09.2015
5
0
In einem Gottesdienst mit Pfarrer Wolfgang Bauer als Hauptzelebrant ist Kaplan Christian Fleischmann verabschiedet worden. Nach zwei Jahren in Kümmersbruck wechselt er seinen Dienstort, geht nach Kösching bei Ingolstadt. Begrüßt wurden in der Messe der neue Pfarrvikar, Pater Thomas Arokiasamy aus Indien, und Praktikantin Eva-Maria Frohmann, die eine Ausbildung zur Gemeindereferentin absolviert.

Mit von der Partie waren unter anderem auch Prälat Dr. Willibald Meiler und Gemeindereferentin Elisabeth Harlander, Vertreter der evangelische Paulanergemeinde, der Kolpingsfamilie, von Ministranten und Pfarrgemeinderat sowie die Bürgermeister Roland Strehl und Birgit Singer-Grimm. Anschließend traf man sich noch im Pfarrsaal, wo deutlich wurde, dass der scheidende Kaplan durch seinen liebevollen Umgangsstil viele Menschen, vor allem aber die Jugend erreicht hat. Dafür, dass er immer ein offenes Ohr hatte, dankten ihm die Vertreter von Gemeinde und Pfarrei.

Der neue Pfarrvikar Pater Thomas ist Ordenspriester der Missionsgesellschaft Heralds of good News, beheimatet im Südosten Indiens. 2010 wurde er zum Priester geweiht. Er lernt erst seit zwei Monaten Deutsch, macht aber schon gute Fortschritte. Er wohnt am Kirchensteig, ist auf Mitfahrgelegenheiten angewiesen und will jetzt in einem fremden Kulturkreis viel lernen und anderen Menschen helfen.

Praktikantin Eva-Maria Frohmann hat ihre Wurzeln in Regensburg und Nürnberg, Sie war bisher als Erzieherin tätig, machte den Fernkurs Theologie in Würzburg mit einem Studium der Religionspädagogik. Sie absolviert in Kümmersbruck ein einjähriges Praktikum und freut sich auf viele Begegnungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.