Kümmersbrucker Grundschüler erleben Tschaikowsky
Die Musik verbindet

Lokales
Kümmersbruck
21.03.2015
1
0
Die musikalische Grundschule Kümmersbruck und das musische Gymnasium Amberg finden immer wieder Anknüpfungspunkte für einen gewinnbringenden Austausch. So waren auf Einladung der Q 11 anlässlich des P-Seminars "Konzertmanagement" die vier vierten Klassen aus Kümmersbruck zu Gast im Festsaal des MRG,

Der Komponist Peter Tschaikowsky war zuvor schon Thema im Musikunterricht der Grundschule. Die Gymnasiastinnen hatten nun ein Programm mit Klavierstücken aus dem Zyklus "Jahreszeiten" zusammengestellt, das sie den Grundschülern mit Erzählungen und Bildern präsentierten. Dazwischen trugen Siebt- bis Elftklässler und Klavierlehrerin Jelena Lichtmann einige Stücke vor - und zwar so, dass die romantische Ausrichtung von Tschaikowskys Musik spürbar wurde. Gymnasiasten der 5b mit ihrer Deutschlehrerin Susanne Bachfischer rundeten mit Gedichten zu den Monaten die Musikvorträge ab. Die großen Schülerinnen, die den Lebenslauf Tschaikowskys erfahrbar machten, hatten eine Plattform, sich vor Publikum zu bewähren. Für die Grundschüler entsprach die Aufführung genau dem Lehrplan, der das Hören eines Live-Vortrages von Musikern und Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen vorgibt.

Rektorin Eva Hampel bedankte sich bei Studiendirektorin Maria Anna Feldmeier-Zeidler, die die Gesamtleitung inne hatte, für die gute Zusammenarbeit. Davon könnten beide Seiten profitieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.