Leistungsklassenturnier in Kümmersbruck - 35 Spieler
Punktejagd im Spiralsystem

Lokales
Kümmersbruck
01.04.2015
0
0
Der TC Kümmersbruck richtete am vergangenen Sonntag die fünfte Auflage des Tennisschule-Breakpoint-Cups aus. An diesem Leistungsklassenturnier für Damen und Herren nahmen 35 Aktive von 21 Vereinen aus der Oberpfalz, Mittelfranken und Niederbayern teil.

Das neue Turnierformat, das sogenannte Spiralsystem, bot jedem Spieler die Chance, auf leistungsmäßig besser oder mindestens gleich eingestufte Gegner zu treffen. Auf allen Leistungsebenen lieferten sich die Teilnehmer sehenswerte Ballwechsel. Wie eng es manchmal zuging, zeigt der Umstand, dass acht Spiele erst im Matchtiebreak entschieden wurden. Jeder Spieler hatte zwei Chancen, seine Leistungsklassenbilanz zu verbessern.

Höhepunkt des Turniers war das Aufeinandertreffen der beiden top-platzierten Herren, Maximilian Ferstl (ASV Burglengenfeld) und Daniel Hahn (TC Abensberg). Nach spannendem Kampf setzte sich Ferstl mit geduldigem Spiel durch und sicherte sich mit 6:4/6:4 den Sieg. Der Kümmersbrucker Stefan Meier - an Position drei gesetzt - hielt sich für seine Niederlage gegen Ferstl im Spiel gegen den Vilsecker Jörg Girbinger mit 7:5/6:2 schadlos.

Das Spiel der bestplatzierten Damen entschied Julia Hetzenecker (TC Rieden/TC Kümmersbruck) gegen Franziska Krauth aus Deggendorf mit 6:4/6:2 für sich.

Alle Ergebnisse im DTB-Portal (https://mybigpoint.tennis.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.