Markt reinigt und räumt selber

Lokales
Kümmersbruck
08.05.2015
4
0

Es sind zwar nur wenige Meter, aber die wollen rechtlich eingeordnet sein. Es geht schließlich auch um mögliche Haftungsfragen. Die Rede ist von der Ein- und Ausfahrt des neuen Rewe-Marktes an der Vilstalstraße, mit der sich der Bau- und Verkehrsausschuss befasste.

Gemäß den Auflagen des Staatlichen Bauamts ist diese Zufahrt als Ortsstraße zu widmen; Straßenbaulastträger ist somit die Gemeinde Kümmersbruck. Darüber informierte Amtsleiter Wolfgang Roggenhofer, schränkte aber ein, dass die daraus resultierende Räum- und Streupflicht inklusive Reinigung und Verkehrssicherungspflicht vertraglich auf den Investor übertragen wurde. Das gelte auch für die Kosten dieses Erschließungsstücks.

Zufahrt wird vermessen

Der Widmungsbeschluss werde vollzogen, sobald die Zufahrt vermessen ist - was kommende Woche geschehen soll - oder der jetzige Grundstückseigentümer, der Freistaat Bayern, nach den Bestimmungen des Straßen- und Wegegesetzes eine ausdrückliche schriftliche Zustimmung zur Widmung erteilt hat. So wie von der Verwaltung erläutert, genehmigte es der Ausschuss am Ende einhellig.

Ein weiteres Thema waren immer wieder auftretende Klagen über Verunreinigungen und Beschädigungen auf den 17 Spielplätzen im Gemeindebereich, die die Forderung nach Spielplatzpaten aufkommen ließen. Genauso wie beispielsweise in Amberg sollen sie ein wachsames Auge auf die Flächen werfen, bei Unregelmäßigkeiten tätig werden beziehungsweise diese umgehend melden. Ronny Gäßner vom Bauamt unterrichtete nun den Ausschuss, dass die ersten Paten gefunden sind.

Erste Spielplatzpaten aktiv

Um den Spielplatz Gartenstraße in Kümmersbruck kümmert sich der OGV mit Günther Krella, in Lengenfeld tut das der Kindergarten Arche Noah auf dem Gelände Weimarer/Marienbader Straße und F. Rudelt und Iris Pechtl haben sich des Spielplatzes Brückenstraße angenommen. Die Dorfgemeinschaft Moos betreut ihre Fläche am Wasserschloss; Gemeinderat Johann Graf ist Pate für den Ortsteil Gärmersdorf (Dreifaltigkeitsstraße) und für den Platz an der Waidmannstraße in Penkhof hat sich Alois Schwanzl zuständig erklärt.

Gesucht werden jetzt noch Leute für die Spielplätze Köferinger Straße, Freizeitanlage Rathaus, Stadtweg/Borgwardstraße, Grasiger Weg, Erikaweg, Gailoherweg in Köfering, Burgstall in Theuern, Eichelbergstraße und Stromerstraße sowie Schreierbergweg im Ortsteil Engelsdorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.