"Mutterl" wünscht sich 100 Euro

Alle Plätze waren bei der Adventfeier der Senioren im Foyer des Rathauses besetzt. Die AWO hatte dazu eingeladen. Bild: e
Lokales
Kümmersbruck
18.12.2014
1
0
Immer wieder gerne angenommen wird der AWO-Seniorennachmittag in der Adventszeit. Deshalb findet er auch schon seit vielen Jahren statt. Die Gemeinde stellte das Rathaus-Foyer zur Verfügung und das war dann auch rappelvoll. AWO-Vorsitzender Werner Czermak freute sich über die Gäste, darunter Rathauschef Roland Strehl, Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl, die beiden Pfarrer Wolfgang Bauer und Bernd Schindler und Ambergs SPD-Stadtverbands-Vorsitzender Martin Seibert. Sie vertieften sich mit den Senioren in angenehme Gespräche. Helfer der AWO bewirteten die Gäste mit Kaffee, Stollen, Lebkuchen und einer Brotzeit.

Musikalisch sorgte das Duo Sabine und Claudia auf Akkordeon und Gitarre für die passenden Töne, Werner Czermak trug ein Gedicht vor von einem "Mutterl", das sich 100 Euro für einen Mantel vom Christkind gewünscht hatte, und über den Umweg Finanzamt doch noch beschenkt wurde. Den Fahrdienst hatte Cermak selbst übernommen. Für die älteren Bürger der Gemeinde war es ein angenehmer und abwechslungsreicher Nachmittag.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.