Neue Lösung für altes Problem

Die nicht mehr ganz neuen Drahtschalensitze gegenüber der Kindertagesstätte Arche Noah werden verschwinden. Hier entsteht ein Parkplatz. Bild: e
Lokales
Kümmersbruck
07.10.2014
0
0

Parkplätze bei Kindergärten sind oft ein sensibles Thema. Die Gemeinde Kümmersbruck scheint jetzt für die Arche Noah eine Lösung gefunden zu haben.

Zwei Kinderkrippen in der Kindertagesstätte Arche Noah in der Schulstraße wurden im November vergangenen Jahres ihrer Bestimmung übergeben. Lange wurde vorbereitet, gebaut und schließlich vollendet. Vor allem aber geplant. So war der Eingang ursprünglich an der Kurt-Schumacher-Straße an der Nordseite des Kindergartens vorgesehen. Dann gab es aber die gewissen "Nachbeben" aus der dortigen Nachbarschaft.

Entgegenkommenderweise suchte die Gemeinde nach anderen Lösungen und fand sie für den Parkplatz gegenüber dem Haupteingang des Kindergartens an der Schulstraße. Auf einer Länge von rund 50 Metern hat der Bauhof der Gemeinde mittlerweile den jahrzehntelang dort stehenden Sichtschutz aus Holz eingerissen, der das ASV-Gelände von der Schulstraße trennt. Der Zaun war ohnehin an vielen Stellen schon marode. Jedenfalls werden auf der ASV-Seite acht bis zehn Längsparkplätze entstehen, um die Parksituation zu entschärfen und zur Zufriedenheit der Anwohner zu lösen. Der ASV Haselmühl muss auf der "Lengenfelder Seite" dazu Grund zur Verfügung stellen, die "Drahtschalensitze" werden verschwinden müssen. Das Gelände gegenüber der Arche Noah wird ein neues Aussehen haben, dann stehen auch für Trachtler und die Vereine im Untergeschoss mehr Parkplätze zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.