Noch kein Vorsitzender

Lokales
Kümmersbruck
14.01.2015
1
0

Stellvertretender Vorsitzender, Schriftführer, Schatzmeister und drei Beisitzer: Diese Posten waren schnell besetzt bei der JFG Kümmersbruck. Doch der des Vorsitzenden ist vakant - mangels Kandidat.

Die JFG Mittlere Vils Kümmersbruck ist ein Zusammenschluss von fußballspielenden Buben und Mädchen: 48 des TSV Kümmersbruck, 62 des ASV Haselmühl und 56 aus Theuern plus 32 Erwachsene. 2008 haben sich die genannten Clubs in einer Jugendfördergemeinschaft zusammengeschlossen, um der demografischen Entwicklung entgegenzuwirken.

Die Erfolge von zwölf im Spielbetrieb befindlichen Mannschaften lassen sich zum einen schwarz auf weiß von der Tabelle ablesen, zum anderen an der Resonanz. Von der Gründung weg war die JFG Mittlere Vils mit einem Namen aufs engste verbunden: Markus Neumeyer. Der war unermüdlicher Motor, hielt als Vorsitzender alles zusammen und kann für sich in Anspruch nehmen, zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Hans Hartinger und Schatzmeisterin Gabi Fischer, die beide nicht mehr kandidierten, sowie weiteren Mitstreitern dem fußballspielenden Jugendbereich in Kümmersbruck neues Leben eingehaucht zu haben.

Da sich Neumeyer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellte, musste ein neuer Vorsitzender gesucht werden. Doch bei der Jahreshauptversammlung der JFG im ASV-Sportheim fand sich niemand, der bereit war, dieses Amt zu übernehmen. So sehr sich Roland Strehl, Bürgermeister und Wahlleiter, auch bemühte, die Wichtigkeit der Führung herausstellte ("Lasst die Jugendlichen nicht im Stich") und eine Zigarettenpause "zum Nachdenken" ansetzte - es fand sich niemand. Jeweils einstimmig gewählt wurden stellvertretender Vorsitzender Oliver Pankow, Schatzmeisterin Heike Kraft und die Beisitzer Christian Schrott, Georg Meyer und Reiner Volkert. Auch Ex-Vorsitzender Markus Neumeyer wird sich als Schriftführer weiterhin im Vorstand einbringen.

Als "ein Erfolgsmodell für die Jugend" lobte Bürgermeister Roland Strehl die JFG Mittlere Vils Kümmersbruck. Dass die Welt bei ihr auch finanziell in Ordnung ist, vermeldete die bisherige Schatzmeisterin Gabi Fischer, die ein Plus im dreistelligen Bereich vorlegte. Da Strehls inniger Wunsch bei der Jahreshauptversammlung, nämlich "dass es heute erfolgreich personell weitergeht", nicht in Erfüllung ging, muss die neue Führungsmannschaft binnen acht Wochen eine außerplanmäßige Sitzung einberufen und dann den neuen Vorsitzenden präsentieren.

Hans Hartinger würdigte die Leistung des scheidenden Vorsitzenden Markus Neumeyer. "Die ganze Familie Neumeyer hat eine herausragende Arbeit geleistet", betonte er. Sie wird es wohl weiterhin tun, denn neben Markus Neumeyer als Schriftführer sind die Söhne Markus, Maximilian und Julian als Schiedsrichter sozusagen am Ball.(Angemerkt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.