Nur Fußballer bereiten Sorgen

Die Geehrten mit dem Ehrenamtsbeauftragten Josef Meiler (Dritter von rechts) und dem TSV-Vorsitzenden Helmut Bauer (rechts). Bild: gk
Lokales
Kümmersbruck
16.03.2015
4
0

Der TSV Kümmersbruck ist mit 584 Mitgliedern der größte Verein der Gemeinde. Und Vorsitzender Helmut Bauer erkannte bei der Hauptversammlung in allen vier Sparten einen Aufwärtstrend im sportlichen Bereich.

Auch in der Abteilung Fußball, zuletzt ein Sorgenkind, sei man zuversichtlich, noch sportliche Akzente setzen zu können. Vorhaben wie die Renovierung der Plätze, der Ausbau des Containers für die Trainingsgeräte und die Renovierung der Kegelbahn seien erfolgreich abgeschlossen worden. Im kommenden Jahr seien Renovierungsarbeiten am Sportheim geplant. Bauer bemängelte, dass man keinen geeigneten Platzwart habe und er als Vorsitzender dieses Amt ausüben müsse. Auch ein Platzkassier fehle.

Der Kassenbericht von Hauptkassier Werner Geiger fiel mit einem fünfstelligen Jahresminus nicht so positiv aus wie in den vergangenen Jahren. Renovierungsarbeiten an den beiden Sportplätzen in Höhe von rund 14 000 Euro und Anschaffungen für Sportausrüstung (13 000 Euro) waren 2014 die Hauptausgaben.

Zweite Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm lobte die gute Jugendarbeit des TSV. Die Gemeinde werde das weiterhin unterstützen. Auch die beiden Fraktionsvorsitzenden Manfred Moser (SPD) und Markus Graf (CSU) versprachen, dass die Gemeinde ihre Zuschüsse wie gewohnt weiterführen werde.

Aus den Abteilungen

Gymnastik

Christa Brunner berichtete von Turnstunden sowie Kursen für Rückenschule, Zumba, Kinderzumba und Yoga. Beim Kinderturnen gibt es fünf Gruppen, bei denen Kinder von vier bis zehn Jahren die Freude an der Bewegung entdecken. Auch gesellschaftliche Veranstaltungen wie Ausflüge, Radltouren und Weihnachtsfeiern kämen nicht zu kurz.

Kegeln

Laut Claudia Labyk ist diese Abteilung das sportliche Aushängeschild des TSV. Im Spielbetrieb sind drei Mannschaften, davon eine Damenmannschaft (2. Platz in der Bezirksliga Nord). Die 1. Herrenmannschaft steht auf Platz 2 in der Bezirksoberliga, der höchsten Spielklasse in der Vereinsgeschichte, und hat ihre Hoffnung auf Meisterschaft und Aufstieg noch nicht aufgegeben. Die 2. Herrenmannschaft in der Kreisklasse Amberg steht auf Platz 8. Bei der Tandem-Kreismeisterschaft belegten Hedwig Bauer und Andrea Belusa (Frauen) sowie Claudia Labyk und Manfred Kirschner (Mixed) jeweils den ersten Platz. Sie starten bei den Bezirksmeisterschaften in Kelheim.

Fußball

Reinhardt Glaser berichtete von sieben Mannschaften, davon vier im Jugendbereich. Saisonziel der Ersten sei der Aufstieg. Mit 18 Neuzugängen, davon nur zwei Eigengewächsen aus der Jugend, habe man den Kader verstärkt. Derzeit sei man Vierter mit zehn Punkten Rückstand auf einen Relegationsplatz. Durch die Neuzugänge habe man wieder eine selbstständige Reservemannschaft zum Spielbetrieb melden können (Platz 4 mit sieben Punkten Rückstand zum Relegationsplatz). Berufliche Änderungen bei Trainer Thorsten Weigl hätten den Verein gezwungen, einen Co-Trainer zu engagieren. Vladi Steiger, längere Zeit Jugendtrainer beim FC Amberg, war bereit, Weigl zur Seite zu stehen. Eine AH-Mannschaft sei als Spielgemeinschaft mit dem ASV Haselmühl mit guten Erfolgen im Spielbetrieb. Abschließend äußerte sich Glaser nicht sehr positiv über die Zukunft des Fußballs beim TSV, da es auch weiterhin Personalprobleme geben werde.

Jugend

Edith Geiger nannte einen Mitgliederstand von 226. Die meisten davon seien in der Gymnastikabteilung aktiv. Im Fußball stehen zwei F-Junioren-Teams und ein E-Junioren-Team in Spielgemeinschaft mit Köfering und Theuern im Punktespielbetrieb. Eine G-Juniorenmannschaft bestreitet nur Freundschaftsspiele. Veranstaltungen wie der Besuch des DFB-Mobils, die Teilnahme an der Mini-WM in Regensburg oder an Festzügen in der Gemeinde, am Ferienprogramm und am Gemeindelauf, ein Zeltlager sowie die Ausrichtung der Kreismeisterschaften in der Halle hätten ein volles Programm ergeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.