Patricia Bernreuther an der Spitze des Kümmersbrucker Parteinachwuchses
Junge Union mit neuer Chefin

Die neue Spitze der JU Kümmerbruck mit Bürgermeister Roland Strehl (rechts) und Vorsitzender (vorne Mitte). Bild: hfz
Lokales
Kümmersbruck
21.04.2015
27
0
Bei den Neuwahlen der Jungen Union Kümmersbruck übergab Simon Gradl, der studienbedingt nicht mehr so häufig in der Heimat sein kann, den Vorsitz an Patricia Bernreuther. Die 24-jährige Haselmühlerin ist schon seit einigen Jahren auf Kreisebene als Schatzmeisterin aktiv und möchte sich nun auf Ortsebene für die junge Generation einbringen.

Zu Stellvertretern wurden Simon Gradl, Maximilian Hirsch und Janina Kettenbohrer gewählt. Die Kasse führt Tobias Blödt, als Schriftführer fungiert weiterhin Robin Kettenbohrer. Dem erweiterten Vorstand gehören Carina Ebensberger, Nadin Ehmann, Christoph Kölbl und Teresa Strehl an. "Besonders erfreulich ist es, dass für den Vorstand gleich zwei neue Mitglieder gewonnen werden konnten und alle Mitglieder einstimmig in ihre Ämter gewählt wurden. Das sind gute Vorzeichen für eine produktive Zusammenarbeit", stellte Vorsitzende Bernreuther heraus.

Mit Inhalten befassen

Bürgermeister Roland Strehl sagte, er freue sich, dass die JU Kümmersbruck nun wieder aktiv am Gemeindeleben teilnehmen wolle. Kreisvorsitzender Michael Mertel bedankte sich für den Einsatz der Kümmersbrucker Jungpolitiker auf Landkreisebene: "Die JU Kümmersbruck hat immer wieder Mitglieder hervorgebracht, die sich mit ihrem großen Engagement auf Kreisebene verdient gemacht haben." Im aktuellen Kreisvorstand stelle der Ortsverband sogar den stellvertretenden Vorsitzenden, die Schatzmeisterin und den Schriftführer.

Nach der Wahl, die der stellvertretende JU-Bezirksvorsitzende Henner Wasmuth leitete, richtete die neue Ortsvorsitzende den Blick sogleich in die Zukunft und kündigte an, dass sich der Ortsverband dieses Jahr wieder mit zwei Aktionen am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligen werde. Am Samstag, 8. August, bietet der Ortsverband einen Bayerischen Kinder-Zehnkampf für 7- bis 14-Jährige an. Für Samstag, 5. September, wird eine Fahrt ins Legoland nach Günzburg organisiert. Neben den Veranstaltungen werde sich der Ortsverband auch wieder mehr den inhaltlichen Themen der Gemeindepolitik widmen. "Das Kümmersbrucker Hallenbad, die geplante Westumgehung um Haselmühl und die Neugestaltung des Ortskerns sind wichtige Zukunftsthemen, die gerade auch die jungen Gemeindebürger betreffen", zeigte sich Bernreuther überzeugt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.