Renaissance der Hausnamen

Lokales
Kümmersbruck
29.11.2014
0
0
Wer früher im ländlichen Raum nach einem Familiennamen fragte, tat sich schwer, ans Ziel zu kommen. In dieser Zeit gab es keine Hausnummern, aber Hausnamen war geholfen: Schneidermichl, Wastlbauer, Girglbauer oder Rubenhansl waren nur einige von, so sagt die Überlieferung, rund 200 solcher verschiedener Hausnamen, die es in der Gemeinde gegeben hat , teilweise immer noch im Volksmund gibt.

Nun wurde beim Treffen der Heimatpfleger angeregt, in den jeweiligen Gemeinden zu prüfen, ob ein Interesse daran besteht, die früheren Hausnamen wieder anzubringen. Um den Bedarf und die eventuelle Einbindung in ein Förderprogramm zu klären, werden Gebäudeeigentümer, auf deren Anwesen ein Hausname liegt oder gelegen hat, gebeten, sich mit Hauptamtsleiter Wolfgang Roggenhofer unter Telefon 0 96 21/7 08 44 in Verbindung zu setzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.