Sicherheitstraining rund um das Schulbus-Fahren

Sicherheitstraining rund um das Schulbus-Fahren (hmp) Ein Sicherheitstraining für das Busfahren erhielten die ersten und zweiten Klassen der Grundschule. Die Oberkommissare Horst Strehl (rechts) und Harald Heselmann links), beide Verkehrserzieher der Amberger Polizeiinspektion, unterrichteten die Kinder der insgesamt sieben Klassen an zwei Vormittagen, um sie theoretisch und praktisch für das richtige Verhalten im und rund um den Schulbus fit zu machen. Nach einer kurzen Einführung im Klassenzimmer ging
Lokales
Kümmersbruck
28.11.2015
6
0
Ein Sicherheitstraining für das Busfahren erhielten die ersten und zweiten Klassen der Grundschule. Die Oberkommissare Horst Strehl (rechts) und Harald Heselmann links), beide Verkehrserzieher der Amberger Polizeiinspektion, unterrichteten die Kinder der insgesamt sieben Klassen an zwei Vormittagen, um sie theoretisch und praktisch für das richtige Verhalten im und rund um den Schulbus fit zu machen. Nach einer kurzen Einführung im Klassenzimmer ging es auch gleich raus zu einem Bus. Dort erfuhren die Kinder, wie sich Unfälle durch ein diszipliniertes Verhalten vermeiden lassen. Rücksichtsvolles Einsteigen, das richtige Tragen und Abstellen der Schultasche im Bus, das Sitzenbleiben während der Fahrt und das Aussteigen - alles möglichst ohne Rempeln und Drängeln - waren die wichtigsten Ratschläge der beiden Polizisten. Bei einer kurzen Runde mit dem Bus wurde alles auch gleich ausprobiert. Als Höhepunkt gab es eine Vollbremsung, die den Kindern verdeutlichte, wie wichtig es ist, angeschnallt zu sein und die Schultasche gut verstaut zu haben. Rektorin Eva Hampel dankte den Verkehrserziehern und dem Busunternehmen, das einen Fahrer samt Bus kostenlos gestellt hatte, für diese Unterweisung zur Sicherheit der Schulkinder. Bild: hmp
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.