TTSC Kümmersbruck braucht für Relegation-Qualifikation zwei Siege und Schützenhilfe
In der blanken Theorie

Lokales
Kümmersbruck
16.04.2015
0
0
Der TTSC Kümmersbruck beendet mit zwei Auswärtspartien die Saison in der Tischtennis-Landesliga Nordost. Die Mannen um Matthias Hummel bekommen es dabei mit zwei Mannschaften aus der abstiegsgefährdeten Zone zu tun. Gegen die wollen die Kümmersbrucker mal wieder gewinnen. Nach den zuletzt gebotenen Leistungen wird das aber nicht einfach werden.

Den Anfang macht am Freitag, 17. April, um 20 Uhr ein Oberpfalzderby. Kümmersbruck gastiert dazu beim Tabellensiebten ASV Burglengenfeld. Der braucht zum sicheren Klassenerhalt aus den beiden noch ausstehenden Begegnungen einen Punkt. Da der gegen Meister Altdorf sicher nicht gelingen wird, wollen sich die Burglengenfelder beim TTSC bedienen. Der ASV will dazu sogar seine Nummer zwei Oliver Pucher aktivieren, die bislang nur drei Vorrundeneinsätze absolvierte. Die Kümmersbrucker haben zudem schlechte Erfahrungen aus der Hinserie, denn Burglengenfeld sorgte beim 8:8 für den ersten Minuspunkt des TTSC.

Am Samstag, 18. April, um 18 Uhr schlägt der TTSC beim Achtplatzierten FC Eschenau auf. Gegen die Mittelfranken schrammte Kümmersbruck in der Vorrunde mit 9:7 nur knapp an einer Niederlage vorbei. Die Eschenauer müssten als Achter in die Relegation um den Ligaerhalt gegen den Sieger der beiden Zweitplatzierten der Oberpfalz- und Mittelfrankenliga. Mit einem Sieg über den TTSC bei gleichzeitigen Niederlagen Burglengenfelds könnten sie der Relegation entgehen und den Klassenverbleib direkt sichern.

Theoretisch geht es auch für die Kümmersbrucker noch um etwas: Um die Relegation zur Bayernliga Nord zu erreichen, muss der TTSC aber in Burglengenfeld und in Eschenau gewinnen. Und gleichzeitig müsste der aktuelle Zweite, der TV Hilpoltstein II, seine Auswärtspartie beim schon abgestiegenen SV Neukirchen verlieren. Daran glauben aber nicht einmal die kühnsten Optimisten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.