TTSC Kümmersbruck gewinnt Vier-Stunden-Duell gegen SpVgg Erlangen
Überragende Mitte

Michael Hummel. Bild: Ziegler
Lokales
Kümmersbruck
03.03.2015
11
0
Tischtennis-Landesligist TTSC Kümmersbruck bleibt weiter auf Kurs Bayernliga-Relegation. Nach vierstündigem Kampf gewannen Matthias Hummel und Co. ihr Heimspiel gegen die SpVgg Erlangen etwas glücklich mit 9:6.

Matthias Hummel/Markus Hummel verhinderten mit ihrem 3:2 über Alexander Burkard/Daniel Kotzian einen Fehlstart in den Doppeln. An der Spitze konnten Matthias und Markus Hummel nur gegen die Nummer zwei der SpVgg, Norbert Speckner, punkten. Alexander Burkard erwies sich als zu stark, auch wenn Matthias Hummel erst in Entscheidungssatz mit 3:11 scheiterte.

Überragend präsentierte sich die Kümmersbrucker Mitte. Elias Grünwald und Michael Hummel ließen Dani Sikiric keine Chance. Gegen Jonas Scheer mussten beide in den fünften Satz. Im Schlusspaarkreuz teilten sich beide Teams die Punkte. Markus Pleyer und Simon Bauer setzten sich jeweils 3:2 gegen Jürgen Dürrbeck durch. Simon Bauer scheiterte an Daniel Kotzian klar 0:3. Markus Pleyer unterlag im Entscheidungssatz 8:11.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.